1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Unter der Linde zeigten die Dorfer Gesicht

Unter der Linde zeigten die Dorfer Gesicht

Dorf im Bohnental. Mit 218 Hektar ist Dorf im Bohnental das kleinste Dorf in der Gemeinde Schmelz und wurde erstmals 1207 urkundlich erwähnt. Die Bohnentaler, aktuell 320 an der Zahl, sind stolz auf ihren Ortsteil, und das zeigten sie am Samstag, als die Saarbrücker Zeitung zur Fotoaktion "Unser Ort hat viele Gesichter" aufrief

Dorf im Bohnental. Mit 218 Hektar ist Dorf im Bohnental das kleinste Dorf in der Gemeinde Schmelz und wurde erstmals 1207 urkundlich erwähnt. Die Bohnentaler, aktuell 320 an der Zahl, sind stolz auf ihren Ortsteil, und das zeigten sie am Samstag, als die Saarbrücker Zeitung zur Fotoaktion "Unser Ort hat viele Gesichter" aufrief.Bescheiden tippte Ortsvorsteher Friedhelm Reiter auf eine Zahl zwischen 70 und 100 Bürger, die trotz extremer Hitze zur alten Schule kamen. "25 Prozent sollten wir wenigstens zusammenbekommen", sagte er. Seine Erwartungen wurden mehr als erfüllt.

Die Linde hat im Dorfwappen eine besondere Bedeutung. Sie soll das blühende gesellschaftliche Leben im Ort aufzeigen. Eine Linde ziert den Vorplatz des Dorfgemeinschaftshauses, und im Schatten des Baumes versammelten sich nach und nach die Bürger des Ortes, um Gesicht zu zeigen. "Wir stehen zusammen, haben eine tolle Gemeinschaft", schwärmte der Ortsvorsteher.

Derzeit sind Gäste aus Rumänien zu Gast, mit denen das Dorf im Bohnental seit 20 Jahren eine enge Freundschaft hegt. Der runde Geburtstag wurde von der Dorfgemeinschaft mit den rumänischen Gästen gefeiert.

Eine Gruppe Männer und Frauen bestach in roten T-Shirts. "Sommerweg" leuchte in Lettern auf dem Rücken, eine ganze Straße, die zusammenhält. "Einer für alle, alle für einen", erklärte Kerstin Stöhr. Und daher verstand es sich von selbst, dass die Bewohner Gesicht zeigten. "Ich habe sogar auf das Schwimmbad verzichtet", sagte Tanja Buchheit-Thewes. Die beiden Frauen schwärmten von der herzlichen Gemeinschaft. "Die ruhige Lage, die tolle Nachbarschaft und die Freundlichkeit der Menschen hier machen das Dort liebenswert", erklärten sie.

 Fleißig wurden Lose ausgefüllt.
Fleißig wurden Lose ausgefüllt.
 Auch die Kinder hatten ihren Spaß.
Auch die Kinder hatten ihren Spaß.
 Nach dem Fototermin verweilten einige noch auf der Bank unter der Linde zum Schwätzchen. Fotos: Heike Theobald
Nach dem Fototermin verweilten einige noch auf der Bank unter der Linde zum Schwätzchen. Fotos: Heike Theobald
 Fleißig wurden Lose ausgefüllt.
Fleißig wurden Lose ausgefüllt.
 Auch die Kinder hatten ihren Spaß.
Auch die Kinder hatten ihren Spaß.

Wie hoch die Erwartungen des Ortsvorstehers übertroffen werden, wird die Auszählung der Menschen auf dem Foto zeigen. Am Samstag fiel der Startschuss zur großen Fotoaktion, den Anfang machten Primsweiler, Schmelz, Limbach und Dorf im Bohnental. Gestern waren Michelbach und Hüttersdorf an der Reihe. Der Ort, der im Verhältnis zur Bevölkerungszahl die meisten Leute auf das Foto bringt, gewinnt 300 Euro. hth