| 20:28 Uhr

Tennis
Jubel und Vorfreude in Schmelz

Die Herren 30 des TC Schmelz schafften vergangene Saison das Kunststück, mit allen drei Teams ungeschlagen Meister zu werden.
Die Herren 30 des TC Schmelz schafften vergangene Saison das Kunststück, mit allen drei Teams ungeschlagen Meister zu werden. FOTO: Jenal
Schmelz. Tennisspieler feiern insgesamt sechs Meistertitel. Herren 30 spielen jetzt Oberliga.

Der TC Schmelz blickt auf eine besonders erfolgreiche Saison seiner über 60-jährigen Vereinsgeschichte zurück. Gleich mehrere Meisterschaften konnten in der vergangenen Saison erzielt werden; einen wahrhaft historischen Erfolg vollbrachten dabei die Herren-30-Teams des Vereins. Mit dem „Triple“ schafften sie ein Novum in der regionalen Tennisgemeinschaft: Alle drei Mannschaften wurden ungeschlagen Meister ihrer jeweiligen Spielklassen.


Der größte Erfolg gelang dabei der ersten Mannschaft. Sie marschierte locker durch die Saarlandliga, wurde mit klarem Vorsprung vor dem Tenniszentrum Sulzbachtal Meister und schaffte so den Aufstieg in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland. Damit ist das Saarland in der nächsten Saison mit zwei Mannschaften in der Oberliga vertreten – und auf der Schmelzer Tennisanlage wird ab Mai überregionales Tennis geboten. Das Schmelzer Team rechnet sich dabei durchaus Chancen aus, auch in dieser neuen Spielklasse ein Wörtchen um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Regionalliga Südwest mitzureden. Saison-Auftakt ist am 6. Mai mit einem Heimspiel gegen den TC Bad Ems. Die zweite saarländische Mannschaft der Liga ist die SG Ensdorf/Heidstock. 

Die zweite und die dritte Mannschaft der Herren 30 wurden jeweils Meister in ihrer A-Klasse.

Darüber hinaus errang auch die Herren-50-Mannschaft des TC Schmelz (als SG mit dem TC Gresaubach und dem TC Limbach) den Titel in der A-Klasse – und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga. Die 1. Herrenmannschaft durfte sogar den Aufstieg in die Verbandsliga feiern. Sie wurde mit 12:0 Punkten Landesliga-Meister vor dem STC Blau-Weiß Saarlouis II (10:2 Punkte).

Komplettiert wurde die Serie von Schmelzer Erfolgen durch die Jungs der U 15. Michael Grünig, Philip Lang, Niklas Bohlander, Noah Lauer, Peter Jager, Christopher Schnur und Luka Braun wurden – in einer Spielgemeinschaft mit dem TC Hüttersdorf – Meister in der B-Klasse und wurden zusätzlich als „Nachwuchsmannschaft des Jahres“ durch die Gemeinde Schmelz und den Sportring Schmelz ausgezeichnet.