| 20:46 Uhr

Angebote
Wo pflegende Angehörige Entlastung finden können

Saarlouis. Das DRK im Kreis unterstützt bei Demenz-Erkrankung. red

Der Kreisverband Saarlouis des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) unterhält mehrere Angebote, um pflegende Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen zu entlasten. In Saarwellingen, Schmelz und Differten befreit er jeweils ein „Café Vergissmeinnicht“ mit stundenweisen Betreuungsgruppen. Darüber hinaus gibt es Möglichkeiten zu Hilfe vor Ort sowie Möglichkeiten zu Gespräch und Austausch.


Im Haus Anna in Schmelz, Rathausplatz 3, ist dienstags von 14 bis 17 Uhr und donnerstags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Informationen erteilt Marita Glöckner unter Telefon (0 68 87) 67 63.

In Saarwellingen öffnet das „Café Vergissmeinnicht“ in den Räumen des DRK-Ortsvereins, Anhofenstraße 44, dienstags von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 15 bis 18 Uhr. Ansprechpartnerin ist Helga Thiery, Telefon (0 68 38) 35 30.



In Differten befindet sich das „Café Vergissmeinicht“ in den Räumen des DRK-Ortsvereins, Gangolfstraße 3. Es öffnet donnerstags von 15 bis 18 Uhr. Ansprechpartnerin ist Maria Thönes, Telefon (0 68 34) 6 07 11.

Darüber hinaus bietet das DRK einen kreisweiten Besuchsdienst an, der individuell abgestimmt werden kann. Außerdem gibt es Gesprächskreise sowie die Möglichkeit zu Einzelgesprächen für Angehörige. Beratungsgespräche, die Erstellung individueller Hilfsangebote sowie Schulungen von Angehörigen zu Pflege und Demenz werden ebenfalls angeboten.

Weitere Informationen zum Demenzprojekt erteilt Anke Even, Telefon (0 68 31) 4 21 52.