| 20:55 Uhr

Neuer Faasendverein in Nalbach
Neuer Karnevalsverein entsteht in Nalbach

Voller Tatendrang startete der neu gegründete Karnevalsverein „Die Faasendbozen Nalbach“ in die Session 2017/18; hier der Großteil des Vorstandes.
Voller Tatendrang startete der neu gegründete Karnevalsverein „Die Faasendbozen Nalbach“ in die Session 2017/18; hier der Großteil des Vorstandes. FOTO: Bodwing
Nalbach. Der Heimat- und Verkehrsverein gliedert seine karnevalistischen Aktivitäten aus und gründet die „Faasendbozen“ als eigenen Verein.

Alleh hopp, die „Faasendbozen“ stehen in den Startlöchern. Seit einigen Monaten hat der Gemeindeteil Nalbach nicht nur einen neuen Karnevalsverein, sondern den ersten eigenständigen Verein dieser Art im Ort.



Am kommenden Freitagabend findet die Gründungsfeier statt. Das teilte der Vorstand am Sonntagmorgen bei einem Vorbereitungstermin im Rathaus mit. Bislang war der Nalbacher Karneval eine Sparte des Heimat- und Verkehrsvereins Nalbach. Der stemmt aber noch andere Themenbereiche, erläuterte Hubert Klein, früherer Vorsitzender des HVV und erstes Mitglied der „Faasendbozen“. Zudem will sich der HVV mehr um die Belebung des Kultur- und Vereinslebens in Nalbach kümmern. Deshalb machten die Verantwortlichen der Karnevalssparte den Schwenk hin zu einem eigenen Verein. „Das war schon länger im Gespräch“, sagte Klein. „Die Faasendbozen Nalbach e.V.“ wurden am 17. Juli gegründet. Der Verein ist mittlerweile auch Mitglied im Verband Saarländischer Karnevalsvereine, VSK. Paten des Vereins sind die Rot-Weißen Funken Saarwellingen sowie der KV „Die Bollen“ Hülzweiler. Von ihnen kommen Tipps und Tricks für die Faasendzeit.

Als großer Unterstützer gilt jedoch Hubert Klein, der über 30 Jahre lang erster Vorsitzender des HVV Nalbach gewesen war. Der Vorstand besteht aus 16 Personen, stellte Präsidentin Andrea Kiefer dar, ehemals Leiterin der HVV-Karnevalssparte. Ihr zur Seite stehen Stellvertreterin Sammia Urnau, Schatzmeisterin Tina Klein, Stellvertreterin Michelle Klein, Schriftführerin Jamina ­Schmitt, Stellvertreterin Larissa Krein sowie zehn Beisitzerinnen. Die Garden sind rund 50 Personen stark, im Alter zwischen drei und 28 Jahren. Der Verein zählt bislang insgesamt 115 Mitglieder. „Es wird sich einiges ändern“, versprach Klein. Die Kappensitzung komme auf einen anderen Termin als bisher. Der Elferrat werde lockerer präsentiert, und künftig sollen Büttenredner auch verstärkt aus den eigenen Reihen kommen.

Eine „karnevalistische Plattform“ für alle soll der Verein sein, nannte Kiefer ein wesentliches Ziel. Und für junge Menschen könnte er eine sinnvolle Freizeitaktivität darstellen. Die offizielle Gründungsfeier der KV „Die Faasendbozen Nalbach e.V.“ ist am Freitag, 24. November, ab 19 Uhr im Rathaussaal Nalbach. Das Programm gestalten die „Hütchaa“ mit und der Fanfarenzug „Gugge Mol“ aus Völklingen. Mit dieser Faasendparty beginnt die erste Session des neuen Vereins. Die erste eigene Kappensitzung ist für Freitag, 2. Februar 2018, geplant, der erste Kinderbozenball für Sonntag, 4. Februar 2018.