| 20:42 Uhr

Ausstellung
Dorothee Reichert stellt emotionale Werke aus

Dorothee Reichert zeigt ihre Bilder in der KEB-Galerie.
Dorothee Reichert zeigt ihre Bilder in der KEB-Galerie. FOTO: Reichert
Dillingen. Die KEB eröffnet am Donnerstag, 22. Februar, um 19 Uhr in ihrer Galerie im Oswald-von-Nell-Breuning-Haus in Dillingen, Friedrich-Ebert-Straße 14, eine Ausstellung der Künstlerin Dorothee Reichert. Unter dem Titel „Wortlos.Mit Farbe und Form“ sind über 50 Gemälde zu sehen. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Kell am See und hat eine Reihe von Ausstellungen im Dreiländereck Saar-Lor-Lux realisiert. Über ihre Arbeit schreibt sie selbst: „Aus dem künstlerischen Prozess heraus entstehende Emotionen und deren Bezug zum Körper sind ausschlaggebend für meine Arbeiten.“ Dazu zitiert sie Goethe: „Die Kunst ist die Vermittlerin des Unaussprechlichen“. Die Vernissage eröffnet der KEB-Vorsitzende Horst Ziegler, Florian Schwarz spielt Klavier, und die Künstlerin selbst führt im Gespräch mit Gerhard Alt in die Ausstellung ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Ausstellung kann bei der KEB montags bis donnerstags von acht bis 16 Uhr und freitags von acht bis 13.30 Uhr besichtigt werden. red

Die KEB eröffnet am Donnerstag, 22. Februar, um 19 Uhr in ihrer Galerie im Oswald-von-Nell-Breuning-Haus in Dillingen, Friedrich-Ebert-Straße 14, eine Ausstellung der Künstlerin Dorothee Reichert. Unter dem Titel „Wortlos.Mit Farbe und Form“ sind über 50 Gemälde zu sehen. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Kell am See und hat eine Reihe von Ausstellungen im Dreiländereck Saar-Lor-Lux realisiert. Über ihre Arbeit schreibt sie selbst: „Aus dem künstlerischen Prozess heraus entstehende Emotionen und deren Bezug zum Körper sind ausschlaggebend für meine Arbeiten.“ Dazu zitiert sie Goethe: „Die Kunst ist die Vermittlerin des Unaussprechlichen“. Die Vernissage eröffnet der KEB-Vorsitzende Horst Ziegler, Florian Schwarz spielt Klavier, und die Künstlerin selbst führt im Gespräch mit Gerhard Alt in die Ausstellung ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Ausstellung kann bei der KEB montags bis donnerstags von acht bis 16 Uhr und freitags von acht bis 13.30 Uhr besichtigt werden.


Anmeldung erbeten unter der Telefonnummer (0 68 31) 7 60 20 oder E-Mail: info@keb-dillingen.de.