1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Bous

Marlies Seel aus Bous ist stellvertretende Bundesfachwartin im Völkerball

Völkerball : Marlies Seel vertritt den Völkerball im Bund

Die Bouserin ist stellvertretende Bundesfachwartin der Sportart.

Marlies Seel vom TV Bous ist neue stellvertretende Bundesfachwartin im Völkerball. Die Amtsübernahme ist ein Glücksfall für das temporeiche Wettspiel, dem die Bouserin seit Jahrzehnten unzählige Stunden ihrer Freizeit widmet. „In der Schule und im Verein habe ich schon immer gerne Völkerball gespielt“, erklärt Seel ihre Leidenschaft für die aus Kinder- und Jugendtagen bekannte Hetzjagd mit dem Ball. Seit 2007 ist Seel Landesfachwartin für Völkerball beim Saarländischen Turnerbund (STB).

Als Übungsleiterin im Kinderturnen engagierte sie sich bereits in verschiedenen Turnvereinen. Nach einer Zufallsbegegnung beim Saarlandtag in Völklingen zieht sie seit 1996 in der saarländischen Völkerballszene alle Fäden. Seitdem ist Seel auch mit ihren Mannschaften vom Heimatverein TV Bous in der Saarlandliga vertreten und spielt erfolgreich Turniere bei Deutschen Turnfesten. Als Schulbeauftragte rührt sie zudem unermüdlich die Werbetrommel für das Völkerballspiel im Schulsport. Die 20. Auflage des Völkerball-Grundschulwettbewerbs im März war ein großer Erfolg.

Und warum gerade Völkerball? Seel: „Hier kommt man im Team mit viel Spaß schnell zum Erfolg. Es ist ein Teamsport mit einfachen Regeln, bei dem jeder mitspielen kann.“ Es gebe landesweit keine glühendere Verfechterin für diesen Sport, sagen die Weggefährten beim STB. Wirklich verwundert über Seels neues Amt auf Bundesebene war folglich niemand.