| 20:15 Uhr

Knappschaft zahlt künstliche Befruchtung jetzt zu 100 Prozent

Saarbrücken/Bochum. Ungewollt kinderlose Ehepaare mit Kinderwunsch können wieder auf stärkere Finanzspritzen bei der künstlichen Befruchtung hoffen. Die Krankenkasse Knappschaft-Bahn-See bezahlt ab Freitag ihren Versicherten die Versuche, mit medizinischer Unterstützung ein Kind zu zeugen, wieder komplett

Saarbrücken/Bochum. Ungewollt kinderlose Ehepaare mit Kinderwunsch können wieder auf stärkere Finanzspritzen bei der künstlichen Befruchtung hoffen. Die Krankenkasse Knappschaft-Bahn-See bezahlt ab Freitag ihren Versicherten die Versuche, mit medizinischer Unterstützung ein Kind zu zeugen, wieder komplett. "Damit die Menschen in Deutschland wieder mehr Kinder bekommen", sagte eine Bochumer Knappschafts-Sprecher-in der SZ. Seit 2004 müssen Ehepaare 50 Prozent der Kosten, also etwa 1700 Euro pro Versuch, selbst zahlen. Die AOK Saar trägt seit 2012 bereits 62,5 Prozent. Die CDU-Landtagsfraktion zeigte sich erfreut über das Knappschafts-Angebot. dik