| 20:05 Uhr

Hochkarätiger Boxsport

Furpach. Die Boxsportabteilung des SSV Wellesweiler hatte allen Grund mit dem Verlauf ihrer Box-Gala in der Hirschberghalle von Furpach hochzufrieden zu sein. Zum einen bildeten 350 Zuschauer eine sehr gute Kulisse, zum anderen sahen die Box-Fans auch überwiegend hochklassige Kämpfe.16 Paarungen von den Schülern bis zu den Männern standen auf dem Programm des Abends Von SZ-Mitarbeiter Markus Hagen

Furpach. Die Boxsportabteilung des SSV Wellesweiler hatte allen Grund mit dem Verlauf ihrer Box-Gala in der Hirschberghalle von Furpach hochzufrieden zu sein. Zum einen bildeten 350 Zuschauer eine sehr gute Kulisse, zum anderen sahen die Box-Fans auch überwiegend hochklassige Kämpfe.16 Paarungen von den Schülern bis zu den Männern standen auf dem Programm des Abends. Aus Sicht des Gastgebers SSV Wellesweiler gab es einige einige erfreuliche Erfolge zu vermelden. Insgesamt standen sechs Boxer des SSV im Ring. Drei von ihnen konnten ihn als Sieger wieder verlassen. Allerdings verlor bei den Kadetten bis 50 Kilogramm Saarlandmeister Sascha Kutscherow klar mit 0:3 gegen Michael Citerev vom BC Elversberg. Der 16-jährige Dennis Maurer (Junioren bis 60 Kilogramm) bezwang Mirko Grunder vom BC Homburg knapp mit 2:1. Matthias Wirth, der Trainer von Grunder: "Trotz der Niederlage bot Mirko einen guten Kampf." Maurer hatte die bessere Kondition, und die ist nun mal auch für den Ausgang eines Boxkampfes Kampfes entscheidend. Im besten Kampf des Abends bezwang der 23-Jährige Andreas Deutsch aus Wellesweiler Nico Joos vom BC Landau mit 2:1. Nach achtjähriger Wettkampfpause bedeutete dieser Erfolg für Deutsch ein gelungenes Comeback. Bei der Jugend bis 64 Kilogramm verlor Martin Krawiec (Wellesweiler) trotz guter Leistung gegen den Saarlouiser Arthur Rittscher mit 0:3. Artur Federov vom SSV Wellesweiler (Kadetten bis 63 Kilogramm) setzte sich gegen Richard Starklauf vom BC Marburg, der in der zweiten Runde den Kampf aufgab, durch. Lange Zeit offen war der Kampf zwischen Vitali Malygin (Wellesweiler) gegen Thomas Grunder (BC Homburg) in der Klasse Männer bis 75 Kilogramm. Mit seiner starken Führhand entschied Grunder den Kampf vorzeitig in der dritten Runde, als Malygin wegen einer Rippenverletzung aufgeben musste. Mit Sascha Gräbel (Jugend bis 57 Kilogramm) stand ein dritter Boxer des BC Homburg im Ring. Er traf auf Meta Edison vom BC Dudweiler. Wirth: "Wir haben den Gegner unterschätzt, der an diesem Abend doch für Sascha zu stark war." In der zweiten Runde warf der Homburger Trainer das Handtuch. Auch einige Boxer des BC Neunkirchen waren an diesem Abend dabei. So setzte sich Matthias Unruh (Kadetten bis 70 Kilogramm) gegen Tahiri Dadan (BC Landau) klar durch, nachdem sein Gegner schon in der ersten Runde aufgab. Fitim Rexha siegte mit 2:1 gegen Arin Sohin (BC Zeilsheim) bei den Männern bis 75 Kilogramm. Ramic Osay (Neunkirchen) wurde Aufgabesieger gegen Ahmed Bayrak (BC Landau) in der Männerklasse bis 60 Kilogramm. Keinen Sieger gab es im Jugendkampf bis 91 Kilogramm zwischen dem Neunkircher Senad Gashi und Albert Moor vom BC Elversberg.