Tolle Kämpfe in der Hirschberghalle

Beim Pokalturnier des SSV Wellesweiler sahen die 250 Zuschauer spannende Kämpfe. Viereinhalb Stunden lang ging es in der Hirschberghalle zur Sache, dabei glänzten auch die Frauen und die jüngsten Boxer bei ihrer Premiere im Ring.

Das Pokalturnier der Boxabteilung des SSV Wellesweiler hat eine lange Tradition. In der Furpacher Hirschberghalle erlebten 250 Zuschauer am vergangenen Samstag einen tollen Boxabend mit 19 Kämpfen und hochmotivierten Athleten. Insbesondere die Neulinge im Ring überzeugten durch ihr kämpferisches Auftreten, "Der Fokus des Boxabends liegt im Nachwuchsbereich, es werden aber auch erfahrene Boxer in den Ring steigen", hatte Spartenleiter Karl-Heinz Neu schon vorher angekündigt.

Vier Kämpfe wurden als Stadtmeisterschaften ausgetragen. In den insgesamt viereinhalb Stunden zeigten die Akteure stilistisch sauberes Boxen, das die Zuschauer mit viel Applaus honorierten. Über die volle Distanz von drei Runden gingen 16 Auseinandersetzungen - drei wurden nach technischem K.o. abgebrochen.

Der Kampfabend wurde von David Abramichwli und Sergei Byckov eröffnet. Die beiden Zehnjährigen zeigten mit sauberen Treffern ihre gute Ausbildung. Am Ende siegte das kleine Energiebündel Abramichwli gegen den körperlich größeren Gegner verdient nach Punkten. In den Duellen mit weiblicher Beteiligung zeigten die Damen, dass Frauenboxen durchaus attraktiv sein kann. Die Wellesweilerin Julia Mast behielt gegen die erstmals im Ring stehende Rahel Stutzenberger sicher die Oberhand. Mehr Mühe hatte Ricarda Herguijuela gegen Kira Hof, bis ihr 2:1-Punktsieg feststand.

Die Stadtmeisterschaft erkämpften sich bei der Jugend Aller Özgür gegen Marcello Feix und Gredori Abramichwli gegen Asadulla Heidari. Bei den Männern setzten sich zwei Boxer des SSV Wellesweiler durch. Sebastian Schäfer siegte gegen Elvin Castro ebenso wie Dennis Pietz gegen Ivan Zaika nach Punkten.

Zu den Höhepunkten des Abends zählte der Kampf der beiden Neulinge im Ring - Andreas Krause und Alexander Thomas. Nach wechselhaftem Verlauf gab Krause kurz vor dem Schlussgong erschöpft auf. Im letzten Kampf des Abends unterlag Peter Wendel vom gastgebenden SSV trotz seines hervorragenden boxerischen Auftretens gegen Christoph Hector, der enorme Nehmerqualitäten bewies. Erst mit einer starken Schlussrunde sicherte sich Hector den knappen 2:1-Punktsieg.

"Ein gelungener Abend mit tollen Kämpfen und einer sehr guten Zuschauerresonanz", resümierte Karl-Heinz Neu am Ende. Keine Probleme hatten die international erfahrenen Ringrichter Bernd Roth und Christof Schuster. Punktrichter waren Peter Schug, Tristan Hildebrandt und Roland Henzel. Die Vereinswertung gewann der BC Völklingen vor dem BC Simmern und dem BC Neunkirchen.

boxen-ssv-wellesweiler.de