Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:36 Uhr

Eisenbahnstraße
Umbau am Busstopp Hansahaus

Alt-Saarbrücken. Heute, Montag, 29. Januar, beginnen im Rahmen des Projekts „Barock trifft Moderne“ vorbereitende Arbeiten in der Eisenbahnstraße. Dort lässt die Landeshauptstadt den Gehweg zwischen der Einmündung zur Wilhelm-Heinrich-Straße und der zur Stengelstraße erneuern.

Etwa zeitgleich wird die Bushaltestelle Hansahaus/Ludwigskirche (Bussteig E) auf der Gesamtlänge von rund 65 Metern barrierefrei umgebaut. Dazu werden die Bordsteine im Haltestellenbereich in der Höhe so angepasst, dass die Fahrgäste leichter in die Niederflurbusse einsteigen können.

Der Umbau der Haltestelle erfolgt in zwei Abschnitten, so dass der Haltepunkt bestehen bleiben kann. Lediglich die Einstiegszone ändert sich.

Für den Verkehr sind keine größeren Einschränkungen zu erwarten. Während der Arbeiten am Gehweg in der Eisenbahnstraße entfällt eine von zwei Rechtsabbiegerspuren von der Eisenbahnstraße in die Stengelstraße. Alle Häuser und Geschäfte sind weiterhin zu Fuß erreichbar. Die Haltestelle Hansahaus/Ludwigskirche (Bussteig B) in der Eisenbahnstraße wird vor die Einmündung zur Wilhelm-Heinrich-Straße verlegt. Der Baubeginn ist vom Wetter abhängig. Die Arbeiten kosten rund 230 000 Euro und dauern voraussichtlich bis Ende März.