| 20:24 Uhr

Weihnachtliche Klänge
Chöre geben gemeinsames Konzert

Die Chorgemeinschaft Riegelsberg und der Männergesangverein Reingold Pflugscheid-Hixberg gaben gemeinsam ein Adventskonzert in der evangelischen Kirche in Riegelsberg.    
Die Chorgemeinschaft Riegelsberg und der Männergesangverein Reingold Pflugscheid-Hixberg gaben gemeinsam ein Adventskonzert in der evangelischen Kirche in Riegelsberg.    FOTO: BeckerBredel
Riegelsberg. In der gut besuchten evangelischen Kirche ist es der Chorgemeinschaft Riegelsberg in Zusammenarbeit mit dem Männergesangverein (MGV) Reingold Pflugscheid/Hixberg am dritten Advent gelungen, Weihnachtsstimmung unter den Zuhörern zu verbreiten. Und zwar mit einer ausgewogenen Mischung von Chor- und Einzelgesang und besinnlichen Lesungen zur Vorweihnachtszeit.

Auch optisch gaben die Sänger ein tolles Bild ab. In schlicht dekoriertem Altarraum stellten sie einen zahlenmäßig beachtlichen Klangkörper in roten Hemden, schwarzen Westen und Hosen. Am stärksten klang der Wunsch nach dem wohl wichtigsten Gut durch das Kirchenschiff. Ob einzeln auf Latein vorgetragen, wie von dem Solisten Armin Scheier gefühlvoll in der Bass-Tonlage in der Ode an das Lamm Gottes, „Agnus Dei“ erbeten: „Donna nobis Pacem.“ Zu Deutsch: „Gib uns Frieden.“ Oder eben auf Deutsch in Gotthilf Fischers Komposition für einen Chor und auch von diesem vorgetragen: „Frieden“. Friede auf Erden, so der fromme Wunsch. Französiche Episoden wurden auch geboten, so widmete Bassist Scheier seinen längeren Einzelgesang dem Thema „Noël“. Weitere stets nur von Pianistin Marina Kavtaradze begleitete Soloauftritte lieferten Sopranistin Silvia Barthold oder Mezzosopranistin Monika Scheier, letztere zum Beispiel mit dem heiligen Hymnus „Panis angelicus“, „Brot der Engel“. Dazwischen gab’s gelesene Texte zum Zuhören und Nachdenken. Wie „Aufeinander zugehen“ von Max Feigenwinter. Und natürlich weihnachtliche Klänge. Unter anderem hatten die beiden Leiter Erik Ihl und Volker Barthold dieses Stück mit den Akteuren einstudiert: „Oh Heiland reiß die Himmel auf.“



(al)