| 20:29 Uhr

Tourismus
Gefilmte Reise durch vier Städte und Epochen

 Diese Tanzszene ist dem neuen Video-Clip über Saarbrücken, Trier, Metz und Luxemburg entnommen.
Diese Tanzszene ist dem neuen Video-Clip über Saarbrücken, Trier, Metz und Luxemburg entnommen. FOTO: Quattropole Ausschnitt aus Video
Saarbrücken. Von Triers alten Römern über Saarbrückens Barock-Schönheiten bis zum Centre Pompidou führt ein besonderer Reisefilm. red

(red) Wenige Monate nach der Veröffentlichung des Reiseführers „Dumont direkt – Luxemburg, Metz, Saarbrücken, Trier“ präsentiert das Städtebündnis Quattropole seinen brandneuen Videoclip, in dem sich die vier Städte als ein gemeinsames touristisches Ziel vorstellen. Der Clip heißt „Vier Städte, drei Länder, ein Erlebnis: Quattropole stellt sich vor“.


Der Film soll in Bildern die Frage beantworten: „Wie könnte ein Tag in den Quattropole-Städten aussehen?“ Die Pariser Video-Produktionsfirma Wisemotion zeigt eine Reise durch die Zeiten und Kulturen. Das Erwachen in Trier inmitten von Gladiatoren und Zenturionen lässt die Antike wiederaufleben. Weiter geht es nach Luxemburg, wo sich die antiken Bauten mit der Modernität der Tram und des Kirchbergs visuell vermischen.

Zur Mittagszeit empfängt Saarbrücken mit seiner Gastronomie und seinen Barockdenkmälern und lädt zur Erholung an den Saarufern ein. Am Ende des Tages folgt ein Besuch in Metz, der zur gotischen Kathedrale wie zum futuristisch gestalteten Centre Pompidou führt, und der mit den in der Ausstellung „Constellations de Metz“ präsentierten Werken seinen krönenden Abschluss findet.



Den Quattropole-Clip gibt es in zwei Versionen. In der ersten werden die Städte nacheinander vorgestellt, sie wird für touristische Werbeaktionen der Quattropole-Städte verwendet wie Messen oder Ähnliches. Die zweite und kürzere Fassung unterstreicht das Verbindende der vier Städte und betont die gemeinsame Identifikation innerhalb des Städtenetzes Quattropole. Diese Version verwendet das Städtebündnis insbesondere in den sozialen Netzen.

Der Quattropole-Clip erschien wenige Monate nach dem zweisprachigen Reiseführer der vier Städte. Beides ist die Grundlage für ein gemeinsames touristisches Marketing, das der im Mai verabschiedet Marketingplan Tourismus beschreibt.

Für 2019 ist das Städtenetz auf der Suche nach einer Agentur, um eine Presse- und Kommunikationskampagne im Tourismusmarketing zu starten.

Der Videoclip ist auf Youtube ist zu sehen. Kurzversion: https://youtu.be/-xETfNANpSw Langversion: https://youtu.be/buometoOYGA

 Diese Aufnahme zeigt Metz bei Nacht.
Diese Aufnahme zeigt Metz bei Nacht. FOTO: Christian Legay/Ville de Metz / Christian Legay
 Ebenfalls im Video zu sehen ist der Temple Neuf, eine Kirche der Evangelisch-reformierten Kirche von Elsass und Lothringen in der Quattropole-Stadt Metz.
Ebenfalls im Video zu sehen ist der Temple Neuf, eine Kirche der Evangelisch-reformierten Kirche von Elsass und Lothringen in der Quattropole-Stadt Metz. FOTO: christian legay/Ville de Metz / christian legay
 Ein Blick auf die Philharmonie Luxemburg.
Ein Blick auf die Philharmonie Luxemburg. FOTO: Christian Aschenbach
 Diese Aufnahme aus dem neuen Video-Clip präsentiert Citystraßen und -häuser entlang der Saar bei Nacht.
Diese Aufnahme aus dem neuen Video-Clip präsentiert Citystraßen und -häuser entlang der Saar bei Nacht. FOTO: LHS
 Der Brunnen am St. Johanner Markt ist einer der schönsten Treffpunkte für lanfge Ausflüge durch das Zentrum der Stadt.  Foto: Landeshauptstadt
Der Brunnen am St. Johanner Markt ist einer der schönsten Treffpunkte für lanfge Ausflüge durch das Zentrum der Stadt. Foto: Landeshauptstadt FOTO: LHS
 Triers Kurfürstliches Palais ist im Clip auch zu sehen. 
Triers Kurfürstliches Palais ist im Clip auch zu sehen.  FOTO: Dieter Jacobs/Stadt Trier / Dieter Jacobs
 In Luxemburgs Europa-Viertel führt diese Aufnahme. 
In Luxemburgs Europa-Viertel führt diese Aufnahme.  FOTO: picture alliance / Bildagentur-online / dpa Picture-Alliance