SV St. Ingbert siegt eindrucksvoll im Derby gegen die SG Hassel

SV St. Ingbert siegt eindrucksvoll im Derby gegen die SG Hassel

St. Ingbert. In St. Ingbert wurde die Kirmes gefeiert. Im Lokalderby der Fußball-Bezirksliga Ost wollte der Aufsteiger SVI unbedingt dieses besondere Spiel gegen den Lokalrivalen SG Hassel gewinnen. Dieses Vorhaben setzte die Mannschaft von Spielertrainer Dieter Osthoff beim 4:1 (4:0)-Sieg eindrucksvoll um. Bereits nach 25 Minuten hatte es 4:0 für den Gastgeber gestanden

St. Ingbert. In St. Ingbert wurde die Kirmes gefeiert. Im Lokalderby der Fußball-Bezirksliga Ost wollte der Aufsteiger SVI unbedingt dieses besondere Spiel gegen den Lokalrivalen SG Hassel gewinnen. Dieses Vorhaben setzte die Mannschaft von Spielertrainer Dieter Osthoff beim 4:1 (4:0)-Sieg eindrucksvoll um. Bereits nach 25 Minuten hatte es 4:0 für den Gastgeber gestanden. Das Spiel begann mit einer Trauerminute für den verstorbenen Jürgen Rixecker. Direkt vom Anpfiff weg setzte der SV St. Ingbert das Schlusslicht aus Hassel gehörig unter Druck. Bereits in der siebten Minute musste Hassels Schlussmann Martin Walle zum ersten Mal den Ball aus dem Netz holen: Andreas Rau war nach schöner Vorarbeit von Jens Ebersold mit dem Kopf erfolgreich. Auch danach blieb die Osthoff-Elf am Drücker. Erneut war es Rau, der in der 17. Minute von der herrlichen Vorarbeit seines Mitspielers Neder Mehir profitierte. Rau lief auf das Hasseler Tor zu, umspielte noch den Torwart und schob zum 2:0 ein. Von den Gästen war im ersten Durchgang nichts zu sehen. Die St. Ingberter setzten ihre Dominanz weiterhin eindrucksvoll in Tore um. Bereits wenige Sekunden nach dem 2:0 zappelte der Ball erneut durch Henze im Netz (18.) Der gleiche Spieler war auch mit dem 4:0 zur Stelle (25.). Nach dem Seitenwechsel vernachlässigte der SVI die Abwehrarbeit, und so kam die SG Hassel durch Carsten Zeiger noch zum Ehrentreffer (80.). sho