1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Exzellente Vokalakrobatik mit viel Charme und Witz

Exzellente Vokalakrobatik mit viel Charme und Witz

Homburg/Blieskastel. Die A-Cappella-Nacht in der Bliesgau-Festhalle war die letzte Blieskasteler Veranstaltung im Rahmen des Festivals Euroklassik. Was für ein grandioses Finale. Nach der nicht ganz ausverkauften Auftaktveranstaltung in der Schlosskirche und dem schwachen Besuch der Veranstaltung mit Zabriskie Point nun der Kracher

Homburg/Blieskastel. Die A-Cappella-Nacht in der Bliesgau-Festhalle war die letzte Blieskasteler Veranstaltung im Rahmen des Festivals Euroklassik. Was für ein grandioses Finale. Nach der nicht ganz ausverkauften Auftaktveranstaltung in der Schlosskirche und dem schwachen Besuch der Veranstaltung mit Zabriskie Point nun der Kracher. Die Festhalle seit Wochen ausverkauft, die Bestuhlung am Limit, kein Durchkommen mehr.Zum wiederholten Male gastierte Peter Martin Jacob, der "Eschringer Bub" mit Agentur in Mannheim, im Rahmen des Euroklassik-Festivals in Blieskastel. Die Fans kommen von weit her, die Veranstaltung hat einen guten Ruf weit über die Grenzen Blieskastels hinaus. Zuerst die Bayreuther Formation Six Pack, in der auch der Veranstalter und Moderator seit Jahren mit dabei ist. Spaß am A-Cappella-Gesang und der Hang zu Komik und Klamauk auf der Bühne: Die Blieskasteler Fans der Gruppe kamen auf ihre Kosten, wenngleich Six Pack mit eigenem Programm besser "auf Touren" kommt. Köstlich die El-Condor-Pasa-Nummer, Riesenapplaus auch für die "Highway to Hell"-Zugabe. Aus Ungarn dann die junge Formation Fool Moon, die das Publikum mit ihrem Charme sogleich in ihren Bann zog. Hervorragende stimmliche Qualitäten, exzellentes Timing und eine hervorragende Programm-Mischung - die sechs jungen Künstler aus Szeged eroberten sich die Herzen der Gäste im Sturm. Unbeschwert, locker und stimmlich immer absolut perfekt, bei den jungen Ungarn stimmte alles. Höhepunkt war der "Moon Walk" und die geniale Zugabe. Absolut professionell und musikalisch ebenfalls exzellent zeigte sich dann die kubanische Gruppe Vocal sampling. Rhythmus, Rumba, Salsa - die Kubaner verbreiteten eine ganz eigenwillige Atmosphäre, da wurde sogar in den ganz engen Stuhlreihen getanzt. Überhaupt sorgten die Künstler aus Havanna für eine außergewöhnliche Klangdichte und für eine ausgezeichnete Stimmung. Einziger Wermutstropfen des Abends: Die Gruppe Six Pack wird nach 18-jähriger Zusammenarbeit im kommenden Jahr neu formiert. "Aber wir bleiben Blieskastel treu, werden vielleicht auch wieder mit der Vorpremiere unseres neuen Programms hier gastieren", versprach Markus Burucker, der versicherte, dass die beiden Gruppenmitglieder, die die Band verlassen - Markus Kopschitz und Peter Martin Jacob - nicht im Streit scheiden: "Nach 18 Jahren ist das ganz normal." ers