1. Sport
  2. Saar-Sport

Die ersten Punkte nach der Winterpause sind perfekt

Die ersten Punkte nach der Winterpause sind perfekt

St. Ingbert/Bliesmengen. In der Fußball-Landesliga Nordost stand am vergangenen Sonntag das Derby zwischen dem SV St. Ingbert und der DJK St. Ingbert im Mittelpunkt des Interesses. Im Hinspiel hatte der SVI die DJK mit 9:1 deklassiert. Am Sonntag gewann der SV "nur" 3:1

St. Ingbert/Bliesmengen. In der Fußball-Landesliga Nordost stand am vergangenen Sonntag das Derby zwischen dem SV St. Ingbert und der DJK St. Ingbert im Mittelpunkt des Interesses. Im Hinspiel hatte der SVI die DJK mit 9:1 deklassiert. Am Sonntag gewann der SV "nur" 3:1. Doch zumindest in der ersten Halbzeit standen die DJK-Spieler sehr gut in der Defensive und lauerten auf Konter. In der 14. Minute köpfte Dominik Zentz den Ball nach einer schönen Kombination über die linke Seite zum überraschenden 1:0 ins Netz. "Der SVI war zwar optisch überlegen, versuchte es aber immer wieder mit Weitschüssen und kam bis zur Pause zu keiner echten Chance", meinte DJK-Spielertrainer Mathias Moritz. "Wir haben in der ersten Halbzeit überheblich gespielt", ärgerte sich der SVI-Vorsitzende Knut Schubert.

In der Pause wurde es in der Kabine des Gastgebers etwas lauter. Trainer Klaus Scherer stauchte seine Spieler zusammen und erwartete in der zweiten Halbzeit eine Trotzreaktion. Und tatsächlich zeigte sich der Tabellenvierte nun von einer ganz anderen Seite. Dieter Osthoff (56., 78.) und Matthias Baumann (66.) drehten die Partie. "Aufgrund der klaren Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte gewann der SVI am Ende verdient", zeigte sich Moritz als fairer Verlierer.

Der SV St. Ingbert ist bereits wieder am heutigen Dienstag im Einsatz, wenn die Scherer-Elf um 18.30 Uhr auf dem Hartplatz den Bezirksligisten SV Hellas Bildstock zu einem Testspiel erwartet. "Wir sind noch nicht richtig eingespielt. Allerdings haben wir uns durch den Sieg gegen die DJK St. Ingbert eine gute Ausgangsposition verschafft. Wir können in dieser Saison durchaus um Platz zwei, der zu einem Relegationsspiel berechtigt, mitspielen", hat Schubert erkannt.

Während die Spiele des FC Viktoria St. Ingbert (zu Hause gegen Hirstein) und des SV Rohrbach (in Winterbach) ausfielen, kam der SV Bliesmengen-Bolchen zu einem 1:0-Auswärtssieg beim FV Eppelborn II. In der Tabelle belegt Mengen nun punktgleich mit dem SV St. Ingbert Rang fünf. Das Tor des Tages erzielte Marc Sachse fünf Minuten vor dem Abpfiff. "Er war erst zwei Minuten vorher eingewechselt worden und traf zum ersten Mal in der Ersten. Die Vorarbeit hatte Bernhard Jahnke geleistet", freute sich Betreuer Dieter Reichert. sho