Puppenflüsterer macht Station in der Stadthalle

Puppenflüsterer macht Station in der Stadthalle

In den Händen von Benjamin Tomkins werden Puppen scheinbar lebendig. Der talentierte Bauchredner versteht es unvergleichlich, das Beste aus seinen Figuren herauszuholen. Das demonstriert er jetzt in der St. Ingberter Stadthalle.

Echtes Talent setzt sich immer durch. Manchmal auch durch Zufall. So ging es Benjamin Tomkins, der bei einer Weihnachtsfeier vor gerade einmal drei Jahren seine Gabe des Bauchredens entdeckte. Seitdem ging die Karriere steil nach oben. Heute gehört der "Puppenflüsterer" zu den Stars der Kleinkunstszene und seine Youtube-Videos sind populär wie nie. Wer den talentierten Figurenjongleur live erleben möchte, hat dazu am Donnerstag, 20. Oktober ab 20 Uhr in der St. Ingberter Stadthalle Gelegenheit.

Dort ist er aber nicht zum ersten Mal. Bereits 2013 nahm er am Wettbewerb um die St. Ingberter Pfanne teil und gewann nicht nur die Herzen des Publikums, sondern auch dessen Preis. Seitdem hat sich manches getan. Mit perfekter Technik, großer Leidenschaft, scharfer Beobachtungsgabe und seinem ganz eigenen Humor präsentiert Benjamin Tomkins mit "Der Puppenflüsterer" ein urkomisches und auch poetisches Bühnenprogramm, das mit Ironie und Wortwitz überall das Publikum begeistert. Und dabei ist es gleich, ob er mit seinen liebevoll gestalteten Bühnenpartnern absurd komische Dialoge entspinnt, musikalisch am Klavier agiert oder ganz ohne Puppen seine Gedanken hörbar schweifen lässt.

Mit Wortwitz und Mimik zeigt Benjamin Tomkins seine Kunst auf den Bühnen sozusagen aus dem Bauch heraus. Der Puppenflüsterer agiert entweder mit der Schildkröte Henriette, der Fliege Hildegard, einem alten Kaffeesack, ein oder zwei Raben oder einem kleinen grünen Mann namens Heinz. Der spontane Dialog zwischen ihm und den Puppen , bringt das Publikum zum Lachen und Tomkins zahlreiche Auszeichnungen.

Karten zum Abend mit Benjamin Tomkins und seinen Puppen am Donnerstag, 20. Oktober, 20 Uhr in der St. Ingberter Stadthalle gibt es zum Preis von 19 Euro (ermäßigt 16 Euro) bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen.