1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Anni Ganster ist seit 80 Jahren Mitglied

Anni Ganster ist seit 80 Jahren Mitglied

Rentrisch. Das Fest der heiligen Cäcilia, Patronin der Chöre, nahm die Kirchenchorgemeinschaft Heilige Familie Rentrisch und St. Ursula Scheidt zum Anlass, ihrer lebenden und verstorbenen Mitglieder zu gedenken

Rentrisch. Das Fest der heiligen Cäcilia, Patronin der Chöre, nahm die Kirchenchorgemeinschaft Heilige Familie Rentrisch und St. Ursula Scheidt zum Anlass, ihrer lebenden und verstorbenen Mitglieder zu gedenken. Den feierlichen Gottesdienst in der Rentrischer Pfarrkirche gestalteten die Sängerinnnen und Sänger unter der Leitung von Berthold Staut mit Taizé-Gesängen, begleitet an der Orgel durch Ulrike Bleif. Die Querflöte, gespielt von Andrea Grewenig, reihte sich harmonisch in die Liedsätze ein. Anschließend setzte sich die Feier in angenehmer Atmosphäre fort mit einem gemeinsamen Mittagsmahl im Pfarrheim.

Franz Rebmann, Vorsitzender der Gemeinschaft, begrüßte nun die anwesenden Mitglieder und Gäste, unter ihnen Chorleiter Berthold Staut und zum ersten Mal als Präses der Chöre der Ende August neu eingeführte Pfarrer Peter Serf.

Rebmann nannte in seiner Ansprache den Tag einen Freudentag; Freude über den neuen Geistlichen und das schon 19-jährige Bestehen der Kirchenchorgemeinschaft. Freuen durften sich auch zwei Chormitglieder, denn sie wurden geehrt für viele Jahre der Zugehörigkeit im Dienste der Musica sacra. Robert Paulus, seit 40 Jahren aktiver Sänger, engagiert sich auch seit neunzehn Jahren im Vorstand, derzeit als Schriftführer. Anerkennende Worte gab es bei der Überreichung von Urkunde und Ehrennadel in Gold. Stehenden Applaus konnte Anni Ganster entgegennehmen. Zahlreiche Ehrungen hat die Sopransängerin schon erhalten. So wurde sie 2002 zum Ehrenmitglied der Gemeinschaft ernannt. Doch für 80 Jahre aktiven Chorgesang geehrt zu werden, darauf war die Sängerin besonders stolz. Ebenso auf das Dankschreiben des Trierer Bischofs. "Der Chor ist mein Leben", so die Geehrte. Ehrenurkunde und ein Buchgeschenk des Bischofs wurden überreicht mit besten Wünschen. red