Forschungspreis für jungen Wissenschaftler

Forschungspreis für jungen Wissenschaftler

Über den mit 20 000 Euro dotierten Preis der Hedwig-Stalter-Stiftung freut sich in diesem Jahr Dr. Masood Abu-Halima. Die Preisverleihung war der Höhepunkt der Feier zum 30-jährigen Bestehen der Stiftung. Der 34-jährige Wissenschaftler ist seit fünf Jahren am Uniklinikum in Homburg tätig.

Die Hedwig-Stalter-Stiftung feierte im Homburger Forum das 30-jährige Bestehen. Im Rahmen der Feierlichkeit wurde auch der mit 20 000 Euro dotierte Stiftungspreis 2016 vergeben. Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind begrüßte die Gäste und freute sich darüber, dass der Festakt in den Räumlichkeiten der Stadt begangen wird. Professor Eckart Meese, Leiter am Institut für Humangenetik am Uniklinikum in Homburg , sagte der SZ: "Wichtig für uns ist es, raus aus der Uni zu gehen, um hier in der Stadt den über 70 Zuhörern die Hedwig-Stalter-Stiftung vorzustellen." Die Stiftung wurde nach dem Tode der saarländischen Kinderärztin Dr. Hedwig Stalter 1986 gegründet. Nach dem Willen der Stifterin werden in regelmäßigen Abständen Preise für Nachwuchswissenschaftler am Institut für Humangenetik in Homburg verliehen. Mit dem Geld sollen die laufenden Forschungsarbeiten unterstützt und somit weitergeführt werden. Professor Klaus Zerres, Leiter des Instituts für Humangenetik in Aachen und wissenschaftlicher Beirat der Stiftung, gab in seiner Rede, unterstützt durch eine Multivisions-Show, Antworten darauf, wie die Gene den Menschen bestimmen.

Anschließend folgte der Höhepunkt des Abends, die Verleihung des Stiftungspreises. Der diesjährige Preis ging an Dr. Masood Abu-Halima. Der 34-Jährige ist seit fünf Jahren am Universitäts-Klinikum in der Kreisstadt tätig und hat hier schnell Fuß gefasst.

Der Preisträger sagte in seiner Dankesrede: "Der längste Weg startet immer mit einem ersten Schritt." Er verwendete auch ein Zitat von Henry Ford : "Zusammenkommen ist ein Beginn. Zusammenbleiben ist Fortschritt. Zusammenarbeiten ist ein Erfolg". Vor zwei Wochen hatte Halima von seiner Auszeichnung mit dem Stiftungspreis erfahren. Als Erstes hatte er voller Stolz über die Auszeichnung seine Eltern und Geschwister telefonisch informiert.

"Jetzt kann der zweite Schritt gemacht werden", so der Preisträger. Staatssekretärin Anke Morsch, die Vorsitzende der Hedwig-Stalter-Stiftung, überreichte die Urkunde.

Professor Klaus Zang wurde an diesem Abend noch zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt. Mit Geige und Cello vorgetragene klassische Stücke von Rodolphe Kreutzer umrahmten einen festlichen Abend im Forum.

Mehr von Saarbrücker Zeitung