Laufsport : Claudia Seel erkämpft WM-Bronze

Bei den Senioren-Weltmeisterschaften in Torun (Polen) eroberte Claudia Seel (TV Kirkel) überraschend eine Bronzemedaille. Im Crosslauf der W45 über acht Kilometer absolvierte sie den welligen Kurs auf dem sandigen Waldboden so flott, dass am Ende der dritte Platz heraussprang.

Dabei war sie ohne große Ambitionen und schon gar nicht mit einer Medaillenerwartung ins Rennen gegangen. Denn sie hatte noch den 3000-Meter-Lauf vom Vortag in den Beinen, bei dem sie mit 11:11,20 Minuten persönliche Bestzeit für diese Altersklasse gelaufen und auf dem neunten Platz gelandet war. „Die Luft hier draußen war super“, schwärmte sie nach dem Crosslauf. Das gute Klima verdankte sie dem Regen, der tagsüber eine reinigende Wirkung über Torun ausübte.

Sonst kämpft Claudia Seel um diese Jahreszeit häufig mit Atembeschwerden. Aber in dem Kiefernwäldchen neben der hypermodernen Arena wurde sie von der guten Luft beflügelt. Zunächst war in dem gemischten Lauf mit drei Altersgruppen unklar, wie die tatsächliche Platzierung in den jeweiligen Klassen aussah. Jeden Verdacht, dass sie Dritte geworden sei, wies die Kirkelerin zunächst einmal energisch zurück. Erst eine Weile später bescheinigte ihr die offizielle Ergebnisliste den unerwarteten Bronzeplatz. Entsprechend glücklich genoss sie die Siegerehrung in der Arena.