Parksituation schlecht in Karl-Marx-Straße in Wiebelskirchen

Wiebelskirchen : Das Parken macht Probleme

Ortsrat Wiebelskirchen debattiert über Situation in Karl-Marx-Straße.

Der Ortsrat Wiebelskirchen-Hangard-Münchwies befasste sich am Dienstag noch einmal mit der Parksituation in der Karl-Marx-Straße in Wiebelskirchen (wir haben berichtet). SPD-Fraktionssprecher Tobias Wolfanger teilte mit, dass er zwischenzeitlich Gespräche mit betroffenen Anwohnern geführt hat. Er kündigte an, dass noch in diesem Monat ein Ortstermin mit Vertretern des städtischen Ordnungsamtes und des Bauamtes stattfinden wird, um eine einvernehmliche Lösung für alle Beteiligten zu herbeizuführen.

Die stellvertretende Ortsvorsteherin Eva Hans von der SPD, die die Jahresabschlusssitzung im Wibilohaus für den erkrankten Ortsvorsteher Rolf Altpeter leitete, informierte den Ortsrat, dass verschiedene Außenarbeiten im Ortsratsbereich aufgrund der Witterung erst im nächsten Frühjahr durchgeführt werden. Auf die in der Tagesordnung vorgesehenen Informationen zum Stand der Arbeiten am Feuerwehrgerätehaus Hangard und zur weiteren Vorgehensweise bei der Ostertalhalle mussten die Ortsratsmitglieder verzichten, weil aus terminlichen Gründen kein Vertreter der Stadt Neunkirchen an der Sitzung teilnehmen konnte.