1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Berufsbildungszentrum sammelt mit Adventscafé 2200 Euro

Berufsbildungszentrum sammelt mit Adventscafé 2200 Euro

Das Kaufmännischen Berufsbildungszentrum (KBBZ) Neunkirchen hat bei seinem Adventscafé 2200 Euro gesammelt. Das Geld soll nun Patenkindern in Ruanda und einem gelähmten fünfjährigen Mädchen zu Gute kommen. "Ein ordentlicher Betrag, der einmal mehr den Zusammenhalt unserer Schulgemeinschaft unterstreicht", erklärte Schulleiter Heiko Staub. Es habe Tradition, dass am KBBZ in der Vorweihnachtszeit von Schulpfarrer Udo Nilius und seinem Team das einwöchige Adventscafé veranstaltet wird. Mittels Kuchen- und Sachspenden organisieren einzelne Schülerinnen und Schüler ein großes Buffet sowie eine Tombola und dekorieren die untere Pausenhalle.

Die Schüler aller Klassen besuchen die Veranstaltung jeweils in einer speziell dafür eingeplanten Unterrichtsstunde und können sich in besinnlicher Atmosphäre unterhalten und gleichzeitig für einen guten Zweck stärken. Wie schon häufiger geht ein Teil des Erlöses an ein Partnerprojekt in Ruanda. Unter anderem ermöglicht das Engagement dort Heranwachsenden einen Schulbesuch.

Die zweite Hälfte des Erlöses erhält die fünfjährige Amelie für eine Reittherapie, so die Schule. Dadurch wird ihr Bewegungsapparat trainiert und ihr Prozess des Laufens unterstützt, den sie aufgrund einer, durch eine Frühgeburt in der 26. Schwangerschaftswoche bedingte, Lähmung erst jetzt beginnen kann.