Ehre für "de Pitt von der Kass"

Wiesbach. Peter Meiser hat im Jahr 1970 als ausgebildeter Bankkaufmann bei der damaligen Raiffeisenkasse Wiesbach seine Tätigkeit begonnen. Zu dieser Zeit waren mit dem angegliederten Baumarkt fünf Mitarbeiter bei der Raiffeisenkasse beschäftigt, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Aber auch schon damals musste man "die Finger rund gehen" lassen, berichtet Peter Meiser

Wiesbach. Peter Meiser hat im Jahr 1970 als ausgebildeter Bankkaufmann bei der damaligen Raiffeisenkasse Wiesbach seine Tätigkeit begonnen. Zu dieser Zeit waren mit dem angegliederten Baumarkt fünf Mitarbeiter bei der Raiffeisenkasse beschäftigt, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Aber auch schon damals musste man "die Finger rund gehen" lassen, berichtet Peter Meiser. Die Bankkaufleute mussten im Notfall auch mal Kartoffelsäcke schleppen. 1979 wurde Peter Meiser in den Vorstand der Raiffeisenbank Wiesbach eG berufen. In den folgenden 29 Jahren hat er als Vorstandsmitglied die Entwicklung der Bank entscheidend mitgeprägt, wie es weiter heißt. Er ist mit Abstand das dienstälteste Vorstandsmitglied im Saarland. Zum Ende des letzten Jahres ist Peter Meiser aus dem aktiven Dienst bei der Raiffeisenbank Wiesbach eG ausgeschieden und genießt nun seinen verdienten Ruhestand. Peter Meiser hatte sich stets mit der Bank identifiziert und sich auch privat immer für die Bank eingesetzt. Für viele im Dorf war er einfach "de Pitt von der Kass". In seiner Vorstandszeit hat sich die Bilanzsumme der Bank um ein Vielfaches vergrößert. Er war in den vergangenen Jahren hauptsächlich für den Kreditbereich der Bank zuständig. Auch Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz dankte Peter Meiser für sein langjähriges soziales Engagement sowie für seine Entscheidungen im Rahmen genossenschaftlicher Selbsthilfe in der Gemeinde Eppelborn. Dem langjährigen Vorstandsmitglied der Raiffeisenbank Wiesbach eG verlieh er für seine Verdienste die Bartholomäus-Koßmann-Medaille in Silber, eine der höchsten Auszeichnungen in der Illtalgemeinde. Die Bartholomäus-Koßmann-Medaille wird in Erinnerung an eine ganz besondere Eppelborner Persönlichkeit an Menschen verliehen, die sich wie Peter Meiser durch ihr bürgerschaftliches Engagement besonders hervorgetan haben. red