1. Saarland

Neuer Wein, Kultur und Sport

Neuer Wein, Kultur und Sport

Im Mittelpunkt des Primeurabends standen die Präsentation des neuen Bildbandes „Illustrationen von Alfons Kiefer" und eine Ehrung: Die Spiel- und Sportvereinigung (SSV) Oppen wurde beim Wettbewerb „Sterne des Sports" ausgezeichnet für ihre Arbeit mit behinderten Kindern.

"Der Primeur ist ein in Flaschen gefüllter Anlass, mitten im nasskalten November mit guten Freunden zu feiern." Mit diesen Worten eröffnete Bernd Mayer, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Untere Saar, den traditionellen Primeurabend der Volksbank in Losheim. Gleich drei Dinge standen auf dem Plan: Zum einen die Vorstellung des Bildbandes "Illustrationen". Das Buch hatte SZ-Redakteur Wolf Porz mit seinem Freund Alfons Kiefer herausgebracht. Für Mitherausgeber und Autor Wolf Porz ist es wichtig, dass dieses Buch ein saarländisches Buch ist. Denn sowohl er als auch Alfons Kiefer sind Saarländer.

Faszinierende Bilder

Die fotorealistischen Arbeiten des Künstlers und Illustrators Alfons Kiefer sind stets ein Hingucker. Kiefer, 1953 in Besseringen geboren, arbeitet seit über 30 Jahren für Magazine wie "Spiegel", "Stern" und Playboy", entwirft Titelbilder, illustriert Geschichten und Reportagen, gestaltet Filmplakate und Werbekampagnen. Seine Motive im Stil des Fotorealismus faszinieren durch außergewöhnliche Präzision. Porz zeigte auf der Leinwand einen kleinen Auszug der Bilder und machte mit seinen interessanten Erklärungen, wie es zu manchen Bildern kam, Lust darauf, mehr von Alfons Kiefers Werken zu erfahren.

Wie in jedem Jahr überreichte Bernd Mayer einen Scheck in Höhe von 300 Euro an den Förderverein des Krankenhauses Losheim. Der Vorsitzende Raimund Jakobs bedankte sich bei der Volksbank Untere Saar, dass sie mit der "Losheimer Allianz" das Krankenhaus und damit die Betreuung kranker Menschen in unserer Heimat unterstützt. "Der Förderverein kann das Geld gut gebrauchen, denn wir werden uns an der Beschaffung eines Ultraschallgerätes und eines Beatmungsgerätes mit einem Beitrag beteiligen. Dies ist nur möglich durch das Ergebnis von Spenden und Beiträgen der Bevölkerung", erläuterte Jakobs.An diesem Abend würdigt die Volksbank Untere Saar traditionell Sportvereine, die sich in besonderem Maße mit außergewöhnlichen Projekten in der Vereinsarbeit engagieren.

Lob für Integrationsarbeit

Die Spiel- und Sportvereinigung (SSV) Oppen hat sich bei den "Sternen des Sports" beworben und erhielt aufgrund der außergewöhnlichen Vereinsarbeit im Bereich Integration den "Großen Bronzenen Stern" verliehen. Dieser Tage erhielten sie den Großen Silbernen Stern des Sports (wir berichteten.) Die Arbeit des Vereins stellten der erste Vorsitzende Ralf Selzer und Jürgen Ehl, Trainer der Sparte Leichtathletik, vor: Seit 2004 bietet Jürgen Ehl in der Leichtathletik Übungsstunden für Kinder mit Down-Syndrom an, im Dezember 2007 kooperierte die SSV mit der Förderschule Geistige Entwicklung in Merchingen.