1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Lebensretter starten in die Wachsaison

Lebensretter starten in die Wachsaison

Am vergangenen Osterwochenende startete die saarländische Sektion der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) die Wachsaison am Bostalsee und am Stausee in Losheim . Die Ortsgruppen Dillingen und Merzig sorgten für Sicherheit in den Bereichen der beiden Seen. Wachbeginn war jeweils der Freitag, 3. April, der Dienst endete am Ostermontag. Begleitet wurde die Ortsgruppe Dillingen von ihrem Jugend-Einsatz-Team (Jet), welches acht Mitglieder hat. Dort werden Jugendliche mit Interesse am Rettungsschwimmen an die Arbeit an Badeseen und anderen Gewässern herangeführt. Themen für das Einsatzteam der Dillinger DLRG-Jugend waren neben der Revierkunde, vom Land und vom Wasser aus, auch die Bereiche Strömungsrettung, Tauch- und Bootseinsätze, Sanitätswesen und die wichtigsten Knoten für den Einsatz. Ergänzung zur Ausbildung

Am vergangenen Osterwochenende startete die saarländische Sektion der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) die Wachsaison am Bostalsee und am Stausee in Losheim . Die Ortsgruppen Dillingen und Merzig sorgten für Sicherheit in den Bereichen der beiden Seen. Wachbeginn war jeweils der Freitag, 3. April, der Dienst endete am Ostermontag. Begleitet wurde die Ortsgruppe Dillingen von ihrem Jugend-Einsatz-Team (Jet), welches acht Mitglieder hat. Dort werden Jugendliche mit Interesse am Rettungsschwimmen an die Arbeit an Badeseen und anderen Gewässern herangeführt.

Themen für das Einsatzteam der Dillinger DLRG-Jugend waren neben der Revierkunde, vom Land und vom Wasser aus, auch die Bereiche Strömungsrettung, Tauch- und Bootseinsätze, Sanitätswesen und die wichtigsten Knoten für den Einsatz.

Ergänzung zur Ausbildung

Diese Übungen sind eine Ergänzung zur Rettungsschwimmausbildung, die die Nachwuchsretter auf den Einsatz im Katastrophenschutz und im Wasserrettungsdienst vorbereiten. Sowohl in der Wachstation am Stausee in Losheim als auch am Bostalsee sind ab diesem Jahr digitale Funkgeräte im Einsatz, welche den DLRG-Einsatzkräften viele neue Möglichkeiten im Ernstfall ermöglichen und ihnen die Arbeit erleichtern. Auch die Merziger DLRG-Ortsgruppe nutzte die freie Zeit am Losheimer Stausee, um mit Übungen und Fallbeispielen die Gruppendynamik zu verbessern.

An den beiden Freizeitgebieten waren im Auftrag der DLRG über das Osterwochenende, mehr als 20 ehrenamtliche Helfer im Einsatz.