| 00:00 Uhr

Sport und Spaß im Becken des „blau“

 Special Olympics veranstaltet am morgigen Mittwoch wieder sein Schwimmfest im St. Ingberter „blau“. Foto: Cornelia Jung
Special Olympics veranstaltet am morgigen Mittwoch wieder sein Schwimmfest im St. Ingberter „blau“. Foto: Cornelia Jung FOTO: Cornelia Jung
St Ingbert. Wettkämpfe mit geistig und mehrfach behinderten Menschen sowie eine Luftmatratzenstaffel sind beim Schwimmfest von Special Olympics angesagt. Organisatorische Hilfe kommt vom Lions Club, den Schwimmfreunden und dem Leibniz-Gymnasium. red

Special Olympics (SO) ist in über 160 Staaten vertreten und weltweit die größte Sport-Organisation für Menschen mit einer geistigen und mehrfachen Behinderung. Die Organisation ist seit 1991 in Deutschland vertreten und seit Ende 2007 auch im Saarland. Der Lions Club St. Ingbert hat es sich zusammen mit einem seiner Mitglieder zur Aufgabe gemacht, das Schwimmfest finanziell und organisatorisch zu begleiten. Die diesjährige Veranstaltung findet am Mittwoch, 11. November, von 9.30 bis 13.30 Uhr im "blau" statt und besteht sowohl aus sportlichen Wettkämpfen von Teilnehmern aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz als auch einer Luftmatratzengaudistaffel mit Teilnehmern aus Förderschulen, Werkstätten und dem Leibniz-Gymnasium.

Darüber hinaus bietet SO Saarland kostenlose Kontrolluntersuchungen sowie Beratungen zu einer gesunden Lebensweise an. Das Saarland ist eines von sechs geförderten Projektländern, die "selbstbestimmt gesünder III" praktizieren und das Gesundheitsprogramm Healthy Athletes von Special Olympics anwenden. Das Programm umfasst Beratung zu einer gesunden Ernährung, Aufklärung zu den Risiken des Rauchens und der Sonneneinwirkung. Blutdruckkontrolle und einfache Hygieneberatung werden angeboten, denn auch Händewaschen will gelernt sein. Schirmherr ist in diesem Jahr der St. Ingberter Oberbürgermeister Hans Wagner und der Wettbewerb wird unterstützt durch die Schwimmfreunde St. Ingbert und Oberstufenschüler des Leibniz-Gymnasiums.

Zuschauer sind zu dem Schwimmfest eingeladen, können das sportliche Treiben aber nur von der Galerie aus verfolgen, da das Bad für den normalen Betrieb nicht zur Verfügung steht.