| 20:46 Uhr

Südschule
Koalition besteht auf Mensa für Südschule

St. Ingbert. CDU, Familien-Partei und Grüne: Die Verwaltung wollte im neuen Haushalt auf das Projekt verzichten. red

Die Mehrheitskoalition aus CDU, Familien-Partei und Bündnis 90/Die Grünen im Stadtrat hat scharfe Kritik geübt an der Entscheidung der Verwaltungsspitze, im aktuellen Entwurf für den Haushalt 2019/20 in der Südschule keine Gelder für einen Umbau des ehemaligen Lehrschwimmbeckens in eine Mensa zur Verfügung stellen zu wollen. Dies sei umso unverständlicher, als sich der dringende Bedarf für zusätzliche Maßnahmen schon seit langem abzeichne, was durch den aktuellen Besuch des Ortsrates nochmals verdeutlicht wurde. Die entsprechenden Ausschüsse hatten eine Bereitstellung der Mittel bereits empfohlen.


Aus Sicht der Koalition ist die Qualität der Betreuung bedingt durch die räumliche Enge in der Südschule in St. Ingbert bereits jetzt nur durch den Einsatz der Betreuungskräfte zu gewährleisten. Durch die weiter zunehmende Nachfrage nach der freiwilligen Ganztagsschule (FGTS) könne eine gute Betreuungsqualität absehbar ohne Korrekturen aber nicht mehr sichergestellt werden. Die Koalition aus CDU, Familien-Parte und Grünen strebe daher eine FGTS als qualitativ guten Lebens- und Aufenthaltsraum für Kinder am Nachmittag an, in dem diese in entsprechend großen, gut ausgestatteten Räumen, mit gesunder Verpflegung und ansprechenden Lern- und Freizeitangeboten betreut werden.

Im Interesse der betreuten Schülerinnen und Schüler sieht die Koalition hier daher dringenden Handlungsbedarf und werde sich für eine Aufnahme von Geldern in den anstehenden Haushalt 2019/20 einsetzen. Eine qualitativ hochwertige freiwillige Ganztagsschule sei für eine familienfreundliche Betreuung in St. Ingbert neben modernen und zukunftssicheren Grundschulen ein Schwerpunktthema der Koalition. Neben der erwähnten Maßnahme in der Südschule werde die Koalition auch Gelder für einen weiteren Ausbau der FGTS an der Albert-Weisgerber-Schule bereitstellen. Die Koalition führe damit ihren Weg des konsequenten Ausbaus von St. Ingbert als Bildungs- und Familienstadt fort, so die Fraktionschefs Frank Breinig (CDU), Roland Körner (Familien-Partei) und Jürgen Berthold (Grüne) abschließend.