| 21:17 Uhr

Hilfe nach Unwetter
CDU begrüßt Sonderfonds für Geschädigte der Unwetter

St. Ingbert. (red) Die CDU-Fraktion begrüßt die von der saarländischen Landesregierung angekündigten Hilfen für die Geschädigten der jüngsten Unwetter. Positiv sei die Einbeziehung von Vereinen, die in vielfältiger Weise wichtige gesellschaftliche Aufgaben erfüllen. red

Da die von der Landesregierung beschlossenen Maßnahmen lediglich St. Ingbert-Mitte betreffen, unterstützt die CDU-Fraktion die von Ortsvorsteher Ulli Meyer initiierte und von den Ortsvorstehern aller Stadtteile mitgetragene Forderung nach einem Sonderfonds, der helfen soll, Härtefälle in den von den Landeszuschüssen ausgenommenen Ortsteilen abzumildern.


Die CDU-Fraktion hat daher für die Stadtratssitzung am kommenden Donnerstag beantragt, die Initiative der Ortsvorsteher aufzugreifen und einen entsprechenden Tagesordnungspunkt vorzusehen. Hier sind Vorschläge der Verwaltung erbeten, wie ein entsprechender Hilfsfonds aussehen könnte.

Weiterhin schlägt der Fraktionsvorsitzende der CDU, Frank Breinig, vor, ein Spendenkonto zur Unterstützung der Unwetteropfer einzurichten, dessen Ertrag in die Unterstützungsmaßnahmen einfließen könnte. Darüber hinaus hat die CDU-Fraktion für den Stadtrat einen Tagesordnungspunkt „Unwetterschäden in St. Ingbert“ beantragt, um einen Gesamtüberblick über die Schäden in St. Ingbert zu erhalten.