| 20:37 Uhr

Brunnenfreunde
Brunnenfreunde können wieder gießen

Die "Brunnenfreunde" Uwe Vogel, Dirk Neufang, Werner Hennchen (von links) bei der Arbeit.
Die "Brunnenfreunde" Uwe Vogel, Dirk Neufang, Werner Hennchen (von links) bei der Arbeit. FOTO: Wolfgang Vogelgesang
St. Ingbert/Ensheim. Durch die anhaltende Trockenheit wurde jetzt auch das Wasser auf dem Ehrenfriedhof auf dem Triebenberg knapp. Helfer sorgten für Nachschub. red

Die Trockenheit in diesem Jahr macht nicht nur den Landwirten und Gärtnern zu schaffen, sondern auch den Freunden der Brunnen in Ensheimer Tal. Diese pflegen seit 1997 den Ehrenfriedhof auf dem Triebenberg. Das Wasser in dem dort fest installierten Tank war für die Gießarbeit schnell verbraucht. Uwe Vogel und Dirk Neufang haben Initiative ergriffen und sich mit Bauer Schmeer aus Bischmisheim in Verbindung gesetzt. Dieser hatte sich spontan bereit erklärt zu helfen.


Hierzu wurde der von Uwe Vogel bereitgestellte Container zu Schmeer nach Bischmisheim transportiert, hier wurde der Container mit Wasser befüllt und mit dem Frontlader zum Ehrenfriedhof gebracht und aufgestellt. Nun konnten die Brunnenfreunde wieder den Blumenschmuck auf dem Ehrenfriedhof mit Wasser versorgen. Inzwischen wurde auch von den freiwilligen Helfern aus Ensheim Wasser in den fest installierten Tank gefüllt, dabei stellte sich heraus, dass der Tank gezielt im unteren Bereich an verschiedenen Stellen leckgeschlagen worden war.. Er konnter aber repariert werden, so dass das Gießwasser erhalten blieb. Somit ist die Wasserversorgung für die nächste Zeit gesichert. Der Vorsitzende Wolfgang Vogelgesang bedankte sich im Namen aller Brunnenfreunde für die großzügige und spontane Unterstützung bei Carsten Schmeer von dem Hof in den Birken sowie allen freiwilligen Helfern, insbesondere Dirk Neufang (Ensheim) Uwe Vogel (Güdingen) und Werner Hennchen (St.Ingbert), der die Pflege des von ihm restaurierten Wegekreuzes am Ehrenfriedhof übernommen hatte.

Die Wanderer beim „Tag der Brunnen“ am Mittwoch, 15. August, können bei einem Abstecher zum Ehrenfriedhof den Blumenschmuck und das neu gestaltete Ehrenkreuz besichtigen und an diesem ruhigen Ort inne halten. Der „Tag der Brunnen“ steht auch in diesem Jahr unter dem Motto: Premiumwandern ohne Gepäck, Ensheimer Brunnenweg und Mühlenschleife. Ab 11 Uhr können sich die Wanderer am Matzenbrunnen stärken, der innerhalb des Premiumwanderweges liegt. Unter dem Fallschirm gibt es Lyonerpfanne und an einer Sekt/Getränkebar kühle Getränke und Cremant. An der Mühlenschleife, gegenüber der Talmühle, an der historischen Brunnenstube können sich die Wanderer ebenfalls an saarländischen Grillspezialitäten sowie Kaffee und Kuchen erfreuen.