| 20:08 Uhr

Bliesgau-Bildband erschienen
Bildschön: Ansichten aus der Biosphären-Region Bliesgau 

Homburg. Alte Bauerndörfer, ausgedehnte Streuobstwiesen, wertvolle Buchenbestände, artenreiche Trockenrasen und die eindrucksvolle Auenlandschaft der Blies prägen die sanfthügelige Region. In mehreren Jahrhunderten hat der Mensch hier eine einzigartige Kulturlandschaft geschaffen, die sich heute mit der Unesco-Auszeichnung zum Biosphärenreservat als Modellregion von Weltrang präsentieren möchte. red

Der Bildband „Faszination Bliesgau“ greift diese Landschaft und ihre Menschen auf und zeichnet mit intensiven Bildern und ausdrucksstarken Worten die Einzigartigkeit dieser Region nach.



Mit ihren Fotoapparaten und mit großer Neugier sind Karlheinz Schindler und Richard Schorn irgendwann losgezogen, um zu entdecken, was da vor ihrer Haustür lag. Schon bei den ersten Begegnungen mit den Menschen aus dem Bliesgau war ihnen klar, wie sehr sie ihren Lebensraum lieben und schätzen, wie gerne sie hier leben und arbeiten.

Vor allem auch die Begegnung mit der Landschaft und ihrer Tierwelt waren von Staunen geprägt. Diese Weite einzufangen, diesen Reichtum zu spüren, die Schönheit dieser einzigartigen Kulturlandschaft zu offenbaren wurde in den kommenden Monaten ihr Ziel.

Für Uta Abel, die Dritte im Bunde, war der Schritt zur Poesie dann nur noch ein logischer. Sie schrieb ihre Eindrücke zu den Fotografien nieder. Ihre Gedichte sind ganz persönliche Momentaufnahmen und private Einblicke. Sie laden den Leser und den Betrachter ein, sich mit eigenen Gedanken auseinanderzusetzen.

Minister Reinhold Jost, der die Motive zum ersten Mal 2016 bei der Ausstellung „Kunst am Beckerturm“ in St. Ingbert gesehen hat, zeigt sich in seinem Grußwort begeistert von den Portraits und den  Landschaftsaufnahmen. Er wollte gerne dazu beitragen, dieses poetische Bilderbuch zu realisieren. Auf seinen Impuls hin kam noch Ende des gleichen Jahres der Kontakt der Autoren zum Biosphärenverein zustande.

Auch Landrat und Verbandsvorsteher Theophil Gallo formuliert in seinem Grußwort seine persönliche Faszination für den Bliesgau, die er nicht erst seit seiner offiziellen Tätigkeit teile.

Für ihn ermöglicht der Bildband, einen Schritt zurückzutreten und die alltägliche Landschaft noch einmal mit frischem Blick zu sehen: Damit schafften es die Autoren, die Schönheit des Biosphärenreservates Bliesgau wieder bewusst zu machen und dabei die Besonderheit jeder Jahreszeit hervorzuheben, so Gallo.

 Das Buch ist aber nur eine Anregung, es geht auch darum, die Faszination Bliesgau vor Ort selbst zu entdecken und zu erleben, zum Beispiel bei einer kulinarischen Wanderung.

Gemeinsame Vorstellung des neuen Bildbandes (v.l.n.r.): Michael Burkert (Geschäftsführer Saartoto), Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener, Bürgermeister Gerd Tussing, Uta Abel, Axel Kammerer, Umweltminister Reinhold Jost, Karlheinz Schindler, Richard Schorn, Siegbert Haacke, Wolfgang Giffel (1. Vorsitzender Biosphärenverein), Brigitte Adamek-Rinderle, Andreas Schorr,
Gemeinsame Vorstellung des neuen Bildbandes (v.l.n.r.): Michael Burkert (Geschäftsführer Saartoto), Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener, Bürgermeister Gerd Tussing, Uta Abel, Axel Kammerer, Umweltminister Reinhold Jost, Karlheinz Schindler, Richard Schorn, Siegbert Haacke, Wolfgang Giffel (1. Vorsitzender Biosphärenverein), Brigitte Adamek-Rinderle, Andreas Schorr, FOTO: S. Bauer · Ministerium für Umw / Damian Müller