| 13:02 Uhr

Gersheim
Das Leitbild der Schule findet sich im Logo

Schulleiter Günther Clemens (links) und sein Stellvertreter Oliver Battel präsentieren das neue Logo der Gemeinschaftsschule.
Schulleiter Günther Clemens (links) und sein Stellvertreter Oliver Battel präsentieren das neue Logo der Gemeinschaftsschule. FOTO: Wolfgang Degott
Gersheim. Für die Gersheimer Gemeinschaftsschule wurde jetzt ein neues Logo entwickelt. Es symbolisiert Teamschule und inklusives Lernen. Von Wolfgang Degott

Mit dem Schuljahr 2012/13 ging in Gersheim die Gemeinschaftsschule an den Start, löste die Gesamtschule ab, die 1986 die Realschule ablöste. Seit dem aktuellen Schuljahr ist die alte Schulform endgültig Geschichte, die neue für alle Schüler der Ort des gemeinsamen Lernens. „Was sich jedoch nicht veränderte, ist ihre Stärke, sich um die Kinder zu kümmern und sie zu begleiten bis sie uns wieder mit einem möglichst guten Abschluss wieder verlassen“, betonte Schulleiter Günther Clemens im Gespräch mit unserer Zeitung.


Um die Veränderung auch nach außen zu dokumentieren, wurde auch ein neues Logo entwickelt. Zuerst in einem Schülerwettbewerb, bei dem viele Vorschläge eingebracht wurden, dann innerhalb der Schulentwicklungsgruppe, wo Christine Tophoven, gelernte Grafik-Designerin und Mutter eines Schülern aus Ensheim, mit ins Spiel kam, ihre professionelle Sichtweise einbrachte. Sie nahm die Inhalte des Schulleitbildes ebenso auf, wie die Idee der naturnahen Schule. Auch Komponenten wie Teamschule, Eigenverantwortung, Campusschule, sowie die Attribute Analog, digital und sozial. Herausgekommen ist ein Kreis, der sich aus der Aneinanderreihung von vielfältigen und farbenfrohen Kreisen zusammensetzt.

Clemens: „Das Logo zeigt deutlich, dass die Gemeinschaftsschule ein Ort des inklusiven Lernens und Lebens ist, wie es auch der integrierte mit grüner Farbe geschriebenen Slogan ,Eine Schule für alle!’ auch ausdrückt.“ Er verwies auch darauf, dass die Gersheimer Schule mit ihren rund 550 Schülern in den 23 Klassen Modellschule der Inklusion ist und auch heute noch in der landesweiten Steuerungsgruppe vertreten ist. Um eine möglichst breite Basis, Mitwirkung und Akzeptanz zum Logo zu bekommen, wurde es vor der endgültigen Einführung sowohl von der Entwicklungsgruppe, der Eltern- und Schülervertretung sowie dem Kollegium „abgesegnet“. Förmlich beschlossen wurde es final in der Schulkonferenz. Es ziert zudem die neu von Oli Clemens entwickelte Homepage www.gemeinschaftsschule-gersheim.de.



Die Gemeinschaftsschule ist eine Pflichtschule. Sie wurde 2012 eingeführt und löste als Schulform im Saarland die Gesamtschule und die Erweiterte Realschule ab. In der Gemeinschaftsschule werden die Bildungsgänge des gegliederten Schulsystems in einer einzigen Schulform zusammengefasst und mit einer eigenständigen Pädagogik umgesetzt. Das Besondere der Gemeinschaftsschulpädagogik besteht darin, dass die Schullaufbahnen möglichst lange – bis zur Klasse 9 – offengehalten werden. Folgende differenzierte Abschlüsse sind möglich: Hauptschulabschluss, Mittlerer Bildungsabschluss und Abitur (G9) ab 2018/19.