| 20:29 Uhr

Flughafenfest
Die faszinierende Welt des Fliegens

Beim Flugplatzfest des Aero-Clubs gibt es spannende Flugshows zu erleben.
Beim Flugplatzfest des Aero-Clubs gibt es spannende Flugshows zu erleben. FOTO: Foto (Archiv): Aeroclub
Bexbach/Zweibrücken. Der Aero-Club Bexbach lädt für kommendes Wochenende zum Flugplatzfest auf dem Zweibrücker Flughafen ein. Von Jennifer Klein

Dieses Jahr feiert der Aero-Club Bexbach sein 40. Flugplatzfest. Am Freitag, 17. August, ab 18 Uhr, Samstag, 18. und Sonntag, 19. August, jeweils ab 11 Uhr, wird auf dem Gelände des Zweibrücker Flughafens jede Menge zum Mitmachen und Erleben geboten. Zum Hintergrund heißt es von Seiten des Aero-Clubs: „Da uns leider nach wie vor aufgrund der Verweigerung zur Nutzung eines Grundstückes unser Flugplatz in Bexbach nicht in vollem Umfang zur Verfügung steht, findet unser Fest – wie schon im letzten Jahr – wieder auf dem Flughafen Zweibrücken statt.“ Über den internen Grundstücksstreit hatte unsere Zeitung  ausführlich berichtet.


In Zusammenarbeit mit dem Flughafenbetreiber, den Flughafenfreunden Zweibrücken und einem Unternehmen hat der Aero-Club ein großes Programm auf die Beine gestellt, um den Besuchern die Welt des Fliegens näher zu bringen.

„Freut Euch auf beeindruckende Kunstflugvorführungen, romantisches Ballonglühen und außergewöhnliche Airlebnisse mit Motor-und Segelflugzeugen, Hubschraubern, Fallschirmspringern und Modellfliegern. Macht eine Flughafenrundfahrt oder testet im Flugsimulator, ob ihr das Zeug zum Piloten habt“, heißt es weiter. Die Kinder können sich schminken lassen, Wurfgleiter basteln oder sich auf der Hüpfburg austoben. Außerdem gibt es neben Polizei-, Feuerwehr- und THW-Fahrzeugen auch eine Ausstellung zahlreicher Spotter-Fotos und Teile von Flugzeugen aus dem zweiten Weltkrieg zu bestaunen



Wer mag, der kann am Himmel Spektakuläres beobachten: Über das gesamte Festwochenende hinweg präsentieren Kunstflugpiloten mehrmals täglich eine spektakuläre Airshow mit Motorflugzeugen, Seglern und Modellen und viel Qualm. Darunter auch der Aeroclub-Vorsitzende Karlheinz Pohmer, der Segelkunstflug in einer ASK21 vorführt.

Bei einem Rundflug gibt es spektakuläre Ausblicke auf Rheinland-Pfalz und das Saarland zu sehen. „Mit unseren vereinseigenen Motormaschinen und Segelflugzeugen oder den Hubschraubern von Heli-Express könnt ihr euch diesen Wunsch erfüllen. Für Familien haben wir spezielle Angebote“, verspricht der Aero-Club. Beim F-Schlepp (Flugzeug-Schlepp) geht es mit dem Segelflieger gemütlich hinter einem motorgetriebenen Flugzeug nach oben. Ein Windenstart hingegen verspricht Action pur: Innerhalb von drei Sekunden wird man von einer Seilwinde auf 120 Stundenkilometer beschleunigt und schießt in einem Winkel von 45 Grad in die Höhe.

Wer lieber festen Boden unter den Füßen hat oder einfach mal erleben will, wie es ist, ein Flugzeug selbst zu steuern, der kann das Gefühl des Fliegens auch erstmal in einem der beiden Flugsimulatoren testen.

Natürlich informieren die Mitglieder des Aero-Clubs am Info-Stand gerne über die verschiedenen Sparten und den Erwerb eines Flugscheins.

Und dann schlägt natürlich auch noch die Stunde der Romantiker: Am Samstag, 18. August, zu Beginn der Abenddämmerung werden die Mitglieder der Ballonsportgruppe A.Li.Be.Bi. einige ihrer Heißluftballone auf dem Vorfeld aufbauen. Sobald es dunkel ist, beginnt das r Ballonglühen. Dabei werden die Heißluftballone mit Gas gefüllt, aufgerichtet und „fahrfertig“ gemacht, aber am Boden gehalten, um sie dann mithilfe der Brenner leuchten zu lassen. Stimmungsvolle Musik-Untermalung lässt das Ganze zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Mehr Infos gibt es unter: