| 14:52 Uhr

Webenhim
Pkw-Brand in Webenheim war schnell unter Kontrolle

Von Joachim Schickert

Die Löschbezirke Blieskastel-Mitte und Webenheim wurden am Montag um 11.39 Uhr zu einem brennenden Pkw auf die Bundesstraße 423 in Webenheim alarmiert. Wie die Wehr mitteilt, hatte auf dem Parkplatz zur Kreuzung nach Wattweiler hatte ein Seat im Motorenbereich Feuer gefangen. Durch das schnelle Eingreifen der Webenheimer Wehr konnte das Feuer in dem Motorraum gelöscht werden. Die Wehrleute aus Blieskastel unterstützten den Löschbezirk Webenheim. Erstmalig war das neue, noch nicht eingeweihte Löschgruppenfahrzeug aus Webenheim ausgerückt. „Dank der 2000 Liter Wasser, die an Bord waren, war es uns schnell möglich, einen Löschangriff aufzubauen“, so der Webenheimer Löschbezirksführer Holger Nicolaus. Innerhalb weniger Minuten sei das Feuer komplett gelöscht worden. Das Auto wurde anschließend noch nach Glutnestern abgesucht. Der Pkw ist im Motorenbereich beschädigt, ein Ausbrennen im Motorenbereich wurde jedoch verhindert. Die Polizei Blieskastel, die mit einem Kommando vor Ort war, hat die Ermittlungen aufgenommen. Es deute auf einen technischen Defekt hin, so der Einsatzleiter der Feuerwehr. Für die 18 Blieskasteler Feuerwehrleute, die mit den beiden Löschgruppenfahrzeugen, dem Gerätewagen und dem Einsatzleitwagen ausgerückt waren, war der Einsatz nach 50 Minuten beendet.