1. Saarland

Fußgängerzone bis zum Stadtfest fertig saniert

Fußgängerzone bis zum Stadtfest fertig saniert

Ätzende Flüssigkeit in Klärwerk ausgelaufen Etwa 800 Liter ätzende Flüssigkeit sind aus einem Kanister im Klärwerk Oberbillig (Kreis Trier-Saarburg) ausgelaufen. Die Polizei geht von einer vorsätzlichen Tat aus, da ein versiegelter Behälter geöffnet wurde.

Es gebe aber noch keine Hinweise auf den Täter, sagte ein Sprecher der Polizei in Saarburg am Sonntag. Bei dem Vorfall am Donnerstag mit der Flüssigkeit Eisen-II-Chlorid sei die Umwelt nicht gefährdet worden.

Hühnerdiebe stehlen 50 Jungtiere

Gleich 50 Jungtiere haben Hühnerdiebe aus einem Gehege in Braubach (Rhein-Lahn-Kreis) geklaut. Der Züchter entdeckte den Diebstahl nach Angaben der Polizei am frühen Samstagmorgen. Nach Ansicht des Eigentümers müssten mindestens zwei Täter auf dem Schrebergartengelände zugange gewesen sein und die Tiere in Kisten in einem Fahrzeug abtransportiert haben, hieß es in der Polizeimitteilung vom Sonntag. Die Hühnerdiebe räumten das Gehege im Rhein-Lahn-Kreis in der Nacht von Freitag auf Samstag komplett leer.

Fußgängerzone bis zum Stadtfest fertig saniert

Schlag auf Schlag geht es bei der Sanierung der Zweibrücker Fußgängerzone voran. Die Arbeiter von Stadtwerken und UBZ (Umwelt- und Servicebetrieb Zweibrücken) legen sich derart ins Zeug, dass der Zeitplan für die Sanierung im positiven Sinne womöglich über den Haufen geworfen wird. Laut Stadtsprecher Heinz Braun wird deshalb dieses Jahr vielleicht sogar schon mit der Sanierung des an die Hauptstraße angrenzenden Alexanderplatzes begonnen. Dies war zuletzt frühestens für 2014 geplant. Die Bauarbeiten in der Fußgängerzone sollten bis Ende der Sommerferien dauern. Jetzt geht die Stadtverwaltung sicher davon aus, dass der neue Belag bereits rechtzeitig zum Zweibrücker Stadtfest (26. bis 28. Juli) fertig sein wird.

Modellflugzeug verursacht Kellerbrand

Der Akku eines Modellflugzeugs hat in Erpel im Kreis Neuwied einen Kellerbrand ausgelöst. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, breitete sich ein Schwelbrand in dem Keller aus und vernichtete den Großteil einer Sammlung von Modellflugzeugen. Wie es zu dem Schwelbrand in dem Akku kam, war zunächst unklar.

CO{-2}-Austritt bei Klinikum Ludwigshafen

Beim Klinikum Ludwigshafen ist am Samstag CO{-2} ausgetreten. Grund war der Ausfall der Kühlanlage bei der Warenannahme, wie die Feuerwehr mitteilte. Dadurch kam es zum "kontrollierten Anspringen" der Notablassventile eines CO{-2}-Tanks. Die Umgebung wurde gesperrt und mit Messungen überwacht. Einem Spezialisten gelang es, die Anlage wieder in Betrieb zu nehmen. Gefahr für Menschen habe keine bestanden, hieß es.