Theaterkarte als Saarbahn-Ticket

Ein neues Kombiticket für Theaterbesucher gilt sowohl für den Eintritt zur Vorstellung als auch für die Fahrt mit der Saarbahn und den Bussen der Saarbahn GmbH zu den Spielstätten des Staatstheaters – und zurück.

"Freie Fahrt für Theaterfans mit Bus und Saarbahn" - so lautet das Motto der neuen Kooperation, welche die Saarbahn GmbH und das Saarländische Staatstheater (SST) pünktlich zum Beginn der Außer-Haus-Saison des SST vereinbart haben: Das neue Kombiticket ermöglicht allen Theaterbesuchern, am Vorstellungstag mit ihrer Eintrittskarte kostenlos mit Saarbahn sowie Bussen der Saarbahn GmbH zu den Spielstätten des SST und wieder nach Hause zu fahren. Das Kombiticket gilt ab drei Stunden vor Beginn der Vorstellung bis zum Betriebsschluss im Bedienungsbereich der Saarbahn GmbH.

Die Theaterkarte ist also zugleich die Fahrkarte am Vorstellungstag. Als sichtbares Zeichen der neuen Zusammenarbeit ist ab sofort auf allen Eintrittskarten des Staatstheaters das Saarbahn-Logo mit einem entsprechenden Vermerk abgedruckt.

Norbert Reuter, Geschäftsführer der Saarbahn GmbH, erklärt die Beweggründe seines Unternehmens: "Ich hoffe, dass wir durch das neue Kombi-Ticket auch den einen oder anderen Neukunden für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) begeistern können."

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz, zugleich Aufsichtsratsvorsitzende der Saarbahn GmbH, glaubt, das neue Ticket sei eine gelungene Initiative von Saarbahn und Theater. Und Dagmar Schlingmann, die Generalintendantin des Saarländischen Staatstheaters, meint: "Schön, dass wir gerade in unserer Außer- Haus-Saison die Saarbahn als Partner gewonnen haben und den Theaterfans auf diese Weise einige Wege zum Theater erleichtern können."