1. Saarland

Bauer bietet Störchen Domizil

Bauer bietet Störchen Domizil

Hangard. Störche sollen in die Auen zwischen Oster und Blies gelockt werden. Ortsvorsteher Rolf Altpeter gab in der jüngsten Sitzung des Ortsrates im Münchwieser Feuerwehrgerätehaus bekannt, dass er dieser Tage mit Ex-Bürgermeister Bernd Bernhard bei Bauer Michael Konrad in Hangard vorgesprochen habe, ob auch er den Störchen Domizil gewähre

Hangard. Störche sollen in die Auen zwischen Oster und Blies gelockt werden. Ortsvorsteher Rolf Altpeter gab in der jüngsten Sitzung des Ortsrates im Münchwieser Feuerwehrgerätehaus bekannt, dass er dieser Tage mit Ex-Bürgermeister Bernd Bernhard bei Bauer Michael Konrad in Hangard vorgesprochen habe, ob auch er den Störchen Domizil gewähre. "Wir sind auf einen sehr aufgeschlossenen Landwirt gestoßen", verriet Altpeter. Konrad ist bereit, auf eigenem Gelände Nistplätze für Störche anzubieten.Damit stellt sich der Ortsrat hinter ein Projekt mit dem Neunkircher Zoo, das bereits der evangelische Männerkreis und der Heimat- und Kulturverein Wiebelskirchen unterstützen. Störche sollen in den Auen zwischen Oster und Blies wieder heimisch werden.

In der Ortsratssitzung informierte Ortsvorsteher Altpeter auch über den Dorfentwicklungsplan Hangard. Demnach werden die Projekte Aussichtspunkt unter den Linden, Schilder für Hangarder Bänke, Reparatur Himesbrunnen am Schauinslandweg und Neugestaltung der Ortseingänge sowie die Pflege von Blumenampeln finanziert. Ein neuer Maibaum ist noch in Arbeit. Eine Anfrage, die vielen Bürgern der Gesamtstadt auf dem Herzen liegt, stellte Klaus Charrois: "Wann wird das Granulat, das als Abstumpfungsmittel in den Wintertagen gedient hat, entfernt?" Antwort des Ortsvorstehers, der Betriebshof arbeite im Rahmen seiner Straßenreinigungspläne daran. Die Seniorenfeier in Wiebelskirchen findet am 10. April statt, teilte Altpeter mit. Die Seniorenfeier in Hangard wird nach einigen terminlichen Problemen auf den 18. September 2011 verlegt. gm

Ansprechpartner für interessierte Seniorinnen und Senioren ist Karl Jung.