Junge Sprayer gestalten Saarbrücker Trafohäuschen

Saarbrücken. Seit einigen Tagen erwartet die Saarbahnfahrgäste und Autofahrer, die durch die Lebacher Straße fahren, ein neuer Anblick. Die Saarbrücker Stadtwerke haben das Trafohaus an der Aufahrt zur A 1 neu gestalten lassen. Wo früher Graffitischmierereien zu sehen waren, grüßt nun ein modernes Kunstwerk die vorbeifahrenden Menschen

 Die Stadtwerke haben ein Trafohaus neu gestalten lassen. Foto: Stadt

Die Stadtwerke haben ein Trafohaus neu gestalten lassen. Foto: Stadt

Saarbrücken. Seit einigen Tagen erwartet die Saarbahnfahrgäste und Autofahrer, die durch die Lebacher Straße fahren, ein neuer Anblick. Die Saarbrücker Stadtwerke haben das Trafohaus an der Aufahrt zur A 1 neu gestalten lassen. Wo früher Graffitischmierereien zu sehen waren, grüßt nun ein modernes Kunstwerk die vorbeifahrenden Menschen. Nach Angaben der Stadt verbinde die Gestaltung des Gebäudes graphische Elemente mit klassischem Graffiti.Die Künstler Nyles, Raks und Ieth hätten den Schriftzug und das Logo der Stadtwerke in unterschiedlichen Abwandlungen integriert. Der große, stilisierte Mund in Verbindung mit dem Wort "Hello" solle die Autofahrer und Saarbahnfahrgäste in Saarbrücken willkommen heißen.

Nach Angaben der Stadt erfolgte die Umsetzung in Zusammenarbeit mit der Saarbrücker Agentur Art Conexxion. In den nächsten Wochen werde nun noch die Beleuchtung installiert, die das Kunstwerk ins rechte Licht rücken soll.

Doch nicht nur durch Kunst auf ihren Firmengebäuden wollen die Saarbrücker Stadtwerke zu einer Verschönerung des Stadtbildes beitragen, heißt es vom Unternehmen. Seit Jahresbeginn habe das Unternehmen einen Vertrag mit einem Dienstleister geschlossen, wonach ungewollte Graffitischmiereien auf ihren Gebäuden innerhalb von 24 Stunden beseitigt werden. red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort