Kontakte mit Enchenberg vertiefen

Kontakte mit Enchenberg vertiefen

Hangard. Hangard will die Partnerschaft mit Enchenberg wieder aufleben lassen. Das sei auch bei einem Besuch in der elsässischen Partnergemeinde deutlich geworden, berichtete jetzt Ortsvorsteher Rolf Altpeter dem Ortsrat Wiebelskirchen-Hangard-Münchwies

Hangard. Hangard will die Partnerschaft mit Enchenberg wieder aufleben lassen. Das sei auch bei einem Besuch in der elsässischen Partnergemeinde deutlich geworden, berichtete jetzt Ortsvorsteher Rolf Altpeter dem Ortsrat Wiebelskirchen-Hangard-Münchwies. Altpeter hatte in Begleitung des CDU-Vertreters Karl Jung und des Vorsitzenden des Hangarder Heimat- und Kulturvereins, Rudi Bechtel, in Enchenberg Gespräche mit dem Bürgermeister und der weiteren Verwaltungsspitze geführt. Erster Ausfluss der neuen Kontaktaufnahme sei der Besuch einer Hangarder Delegation in Enchenberg am 13. Juli. Dort werde man am Vorabend des Nationalfeiertages zusammen mit den Enchenbergern feiern. Die Partnergemeinde werde dann ihrerseits bei der Eröffnung des Hangarder Dorffestes vertreten sein. gth

Mehr von Saarbrücker Zeitung