| 20:24 Uhr

Leserbrief
Man ist ihrer überdrüssig

„Ende einer Ära“ (Merkels Rückzug von der CDU-Spitze), SZ vom 31. Oktober

Am 22. November 2005 ist Angela Merkel zur Kanzlerin unseres Landes gewählt worden. Ihre Amtszeit beinhaltete wie jeder andere berufliche Werdegang Höhen und Tiefen, Erfolge und Niederlagen. Sie kündigte an, den Parteivorsitz aufzugeben und nach der Legislaturperiode auch nicht mehr als Kanzlerin zur Verfügung zu stehen. Ob Frau Merkel zu ihrer Aussage steht, oder ob sie der Sucht, dem Hang zur Macht erliegt, wird sich zeigen. Nur eines ist sicher und eine unumstößliche Tatsache: Man hat genug von ihr, ist ihrer überdrüssig.


Helmut Becker, Saarbrücken