Deutscher Buchpreis: Sechs Romane für Shortlist nominiert

Deutscher Buchpreis: Sechs Romane für Shortlist nominiert

Im Wettbewerb um den Deutschen Buchpreis sind sechs Autoren für das Finale nominiert worden. Die Jury entschied sich aus den 20 Titeln der Longlist für Mirko Bonné („Nie mehr Nacht“), Reinhard Jirgl („Nichts von euch auf Erden“), Clemens Meyer („Im Stein“), Terézia Mora, („Das Ungeheuer“), Marion Poschmann („Die Sonnenposition“) und Monika Zeiner („Die Ordnung der Sterne über Como“).

Der Sieger wird am 7. Oktober zum Auftakt der Buchmesse bekanntgegeben. Der Preis für die beste literarische Neuerscheinung des Jahres ist mit insgesamt 37 500 Euro dotiert.