Das Oh!lio von Giuseppe Nardi in Homburg präsentiert sich als Ristorante für alle Generationen und Schichten.

Restaurant-Tipp : Vom Pizza-Ofen bis zum Lachs an der Wäscheleine

Das Oh!lio von Giuseppe Nardi in Homburg präsentiert sich als Ristorante für alle Generationen und Schichten.

Er ist ein Genussmensch. Liebt gutes Essen und feine Weine. Die Ware muss frisch sein, die Qualität stimmen. Dabei macht er keine Kompromisse. Deshalb lässt Giuseppe Nardi in seinem Ristorante-Pizzeria Oh!lio in Homburg die Pizzen von neapolitanischen Pizzabäckern zubereiten. „Und der Teig bekommt Zeit zum Reifen, der Büffelmozzarella ist von sehr guter Qualität“, erklärt der Geschäftsführer. Das schmeckt man. Die Pizza kommt knusprig und aromatisch auf den Tisch, frisch aus dem großen Ofen im Restaurant. Wir genießen sie in geselliger Runde – Giuseppe Nardi ist auch dabei und sucht die Weine für den Abend aus. Denn die Pizza ist nur der Anfang. Es folgt ein Hingucker, den wir so auch noch nie gesehen und probiert haben: Die Wäscheleine. Das ist ein „Antipasti-Teller Mare“ auf einem Holzbrett mit frittierten Calamari, Krabbensalat, und darüber hängen der Räucherlachs und gebratene Gambas wie bunte Wäsche auf einer Leine – originell. Die Wäscheleine gibt es noch einmal, mit Parmaschinken und weiteren Köstlichkeiten wie Vitello Tonnato, Tomaten und Büffelmozzarella.

Grün, weiß, rot: Eine Pizza in den italienischen Nationalfarben. Foto: Thomas Reinhardt

„Wir wollen hier im Oh!lio beste Qualität, Genuss und Lebensfreude bieten“, erkärt Giuseppe Nardi. Und das für jeden Geldbeutel. Ehrlich und gradlinig soll die Küche sein, „Essen wie bei Mama“, bodenständig und nach traditionellen Rezepten. Wie die ganze Dorade vom Grill oder das Saltimbocca Romana mit Tagliatelle.

Leckeres Fischgericht: Gebratene Dorade auf Spinat mit Tomaten. Foto: Thomas Reinhardt

Apropas Nudeln. Auch da hat das Oh!lio-Team seine Grundsätze. Ravioli, Tortellini & Co. kommen aus dem benachbarten Bexbach, aus der Manufaktur Pasta Romana. „Und unsere Nudeln werden nicht vorgekocht, sie kommen ganz frisch auf den Tisch“, so Nardi, der zusammen mit Peter Theiss als Geschäftsführer die Firma Dr.Theiss Naturwaren GmbH in Homburg leitet. „Wir wollen ein Restaurant für alle Generationen und Gesellschaftsschichten sein“, ist der Anspruch von Nardi und seinem Team. Deshalb gibt es auch bei den Öffnungszeiten keine Kompromisse. Das Oh!lio hat sieben Tage die Woche geöffnet, von 8 bis 24 Uhr. Von 8 bis 11 Uhr wird Frühstück serviert, von 11.30 bis 22 Uhr gibt es durchgehend warme Küche. „Bei uns können die Leute zu jeder Zeit zum Essen kommen – und die Preise sind so kalkuliert, dass es sich jeder leisten kann.“ Die Pizzen kosten zwischen 10,50 und 12,50 Euro, große Salate zum Sattessen gibt es von 11 bis 17,50 Euro, Hauptgerichte von zirka 15 bis 25 Euro.

Zusätzlich zur normalen Speisekarte werden von Montag bis Freitag jeweils zwei Mittagsgerichte angeboten. Am Donnerstag, 2. Mai, stehen Tafelspitz mit Vinaigrette und Salzkartoffeln sowie Ravioli mit Avocado und Lachs auf der Karte; am Freitag, 3. Mai, kann man zwischen Kabeljaufilet auf Kirschtomatenragout sowie Pizza mit Champignons und Zucchini wählen. Abends gibt es zusätzlich noch eine Spezialitätenkarte mit aktuellen und hochwertigen Angeboten. Das Küchenteam ist laut Nardi international besetzt, mit Köchen aus verschiedenen Ländern und Kulturkreisen, die ihre Einflüsse miteinbringen.

Großen Wert wurde auch auf die Ausstattung und Einrichtung des Restaurants gelegt. Mit Eiche-Parkett, Raumteilern aus Eichenholz, einer speziellen Akkustikdecke und Designer-Wolken sowie kräftigen Farben gehen auch hier Tradition und Moderne Hand in Hand. Und in der warmen Jahreszeit lockt eine große Terrasse direkt am Marktplatz. Das Eiscafé Gelat!oh und die Vinothek Vin!ho runden das Angebot von Genussmensch Nardi in Homburg ab. Und jetzt ist auch noch das Schlossberg-Hotel dazu gekommen, darüber werden wir noch berichten.

Ristorante Oh!lio, Marktplatz 1, 66424 Homburg, 
Tel. (0 68 41) 9 72 99 90

www.ohlio.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung