Wein des Monats März 2019: San Michele 2016 aus Sizilien.

Wein des Monats März 2019 : Rote Früchte und Schokolade als Gaumenkitzler

Wein des Monats: San Michele 2016 aus Sizilien. Den gibt es exklusiv in der Vinothek Gigliotti in Saarbrücken.

„Genuss aus Sizilien“ – das verspricht das Weinbistro Gigliotto auf der Berliner Promenade 18 in Saarbrücken. Nazio Falcone und Rosario Scopelliti, die auch das Eiscafé La Gelateria Aurora direkt nebenan betreiben, haben hier im September 2018 eine Vinothek mit Feinkost eröffnet. Und dort haben wir den Wein des Monats März verkostet, einen hochwertigen Roten aus Sizilien.

Der hohe Raum des Bistros ist mit schwarzem Holz und roter Wandfarbe modern und ansprechend eingerichtet. Rund 30 Plätze stehen zur Verfügung. In der warmen Jahreszeit können die Gäste auf der 50 Plätze fassenden Terrasse auf der Berliner Promenade sitzen. Gleich neben dem Eingang des Bistros steht links eine große Theke mit vielen Köstlichkeiten. Denn Schinken und Salami, unter anderem vom schwarzen Schwein aus Nebrodi (dem großen Nationalpark im Nordosten der Insel) gehören zu den Spezialitäten im Gigliotto. Daneben eine große Auswahl an Käsesorten sowie Antipasti wie gegrilltes Gemüse, Oliven, eingelegte Tomaten oder Artischocken. Eine Auswahl davon konnten wir probieren und waren sehr angetan. Außerdem werden im Weinbistro täglich drei Sorten hausgemachter Nudeln angeboten.

Unser Besuch galt aber hauptsächlich der Weinauswahl, in dem Falle konzentrierten wir uns auf das Weingut Gigliotto, dessen feine Tröpfchen Nazio Falcone und Rosario Scopelliti exklusiv vertreiben: „Die Weine der Tenute Gigliotto gibt es nur bei uns, derzeit können wir zwölf Sorten anbieten.“ Das Weingut und das Agrotourismus-Angebot im Landhaus liegen im Landesinnern in der Nähe des Städtchens San Michele di Ganzaria in der Provinz Catania.

Groß ist die Auswahl an feinem Wurst, Salami, Schinken und Käse. Außerdem gibt es täglich drei Sorten hausgemachte Pasta. Foto: Thomas Reinhardt

Besitzer Elio Savoca und sein Team produzieren qualitativ hochwertige Weine aus einheimischen und internationalen Reben. Im Gigliotto in Saarbrücken kann man die Weine probieren und kaufen, es gibt jeweils Tisch- und Mitnahmepreise. Seit 2018 seien alle Gewächse Bio-Weine, was dann auch nach und nach auf den Etiketten ausgewiesen werde. Blumig und aromatisch (Zitrusfrüchte, Muskatgeschmack) präsentiert sich der weiße La Ginestra aus der einheimischen Rebe Zibibbo. Am Tisch kostet er 23, zum Mitnehmen 17 Euro. Frisch und trocken mundet der Venere aus der Chardonnaytraube (21/15 Euro). Dezent fruchtig, elegant und weich schmeckt der Donnacristina, ein Pinot Nero aus dem Stahltank (24/18 Euro). Durch die Bank gut gefallen haben uns die Rotweine von Gigliotto. Mit 14/8 Euro ist der fruchtige und kräftige Nero d’Avola der günstigste Rotwein. Vollmundig, mit Aromen von roten Beeren und Mandeln, kommt der Decimo daher, eine Cuvée aus Nero d’Avola und der sizilianischen Traube Frappato. Aus der ist zu 100 Prozent unser Wein des Monats gekeltert: Der San Michele 2016, der leuchtend rot mit violetten Reflexen im Glas leuchtet. Er duftet und schmeckt nach roten Früchten, Vanille und dunkler Schokolade, ist geschmeidig und bleibt lange am Gaumen. Er begleitet hervorragend Salami und rohen Schinken, Steaks, aber auch Gerichte mit Lamm und Wild. Er kostet 26/20 Euro, als Wein-des-Monats-Offerte kann man ihn jetzt sechs Wochen lang für 15,90 Euro erwerben. Eine wohlschmeckende Rarität ist der Conte Ruggero, komplett aus Petit Verdot gekeltert, kräftig und würzig (reife Waldbeeren, Schoko) für 31/25 Euro.

Vinothek & Feinkost Gigliotti, Berliner Promenade 18, Saarbrücken, Tel. (06 81) 93 83 97 54

Mehr von Saarbrücker Zeitung