Das ist ein Rezept für eine Panna Cotta tarte mit Erdbeer-Limette-Soße

Rezept : Knusprige Panna Cotta Tarte mit Erdbeer-Limetten-Soße

Wenn gute Freunde zu Besuch kommen oder ein Geburstag ansteht, ist dieser leckere Kuchen bestimmt ein Hit.

Wenn die nächste Einladung von guten Freunden oder der nächste Geburtstag ansteht, werden gerne neue Rezepte ausprobiert, die den Gästen oder dem Geburtstagskind besonders gut schmecken. Dazu sollten, wenn es möglich ist, deren Vorlieben aufgegriffen werden. Durch viele Urlaube in Italien etwa könnte man genau die Richtung einschlagen – für kleine Italiener im Herzen sozusagen. Da müsste es also süß sein, aber mit etwas Säure. Knusprig und sahnig im Einklang. Das alles bietet eine köstliche Panna Cotta Tarte. Denn die vereint all diese Anforderungen an einen leckeren Kuchen.

Der zart-knusprige Mürbeteigboden bietet die perfekte Basis für die herrlich süße Panna Cotta. Gekrönt wird das Ganze durch die fruchtig-säuerliche Erdbeer-Limetten-Soße. Das Gute ist, der Kuchen geht schön fix und braucht nur ein wenig Zeit für ein bis zwei kleine Schläfchen im Kühlschrank.

Zutaten für eine Tarteform, 26 cm Durchmesser: für den Mürbeteig-Boden 300 g Mehl, 200 g Butter, 100 g Zucker, eine Prise Salz; für die Panna Cotta 800 g Sahne, 2 Päckchen Vanillinzucker, 100 g Zucker, 6 Blatt Gelatine; für die Erdbeer-Limetten-Soße 200 g Erdbeeren (frisch oder TK), Saft einer halben Limette, 50 g Puderzucker.

So wird’s gemacht: Die kalte Butter in Würfel schneiden und mit den restlichen Zutaten so lange verkneten, bis ein glatter Teig entsteht. Geduld ist dabei wichtig! Nicht zu früh aufgeben. Dann kommt der Teig für 30 Minuten in den Kühlschrank. Währenddessen schon mal den Ofen auf 160 Grad bei Umluft vorheizen. Nun den Teig auf die Größe der Tarteform ausrollen und sie anschließend damit auslegen. Den Rand leicht hochziehen. Backpapier in gleicher Form ausschneiden, auf den Teig legen, Hülsenfrüchte (Erbsen oder Linsen) darauf verteilen und 30 Minuten backen. Das sogenannte Blindbacken mit Hülsenfrüchten verhindert, dass der Kuchen unnötig aufgeht. Hinterher kommen die Erbsen oder Linsen wieder herunter.

Den Boden aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. In der Zeit schon mal die Sahne mit dem Zucker und dem Vanillinzucker unter Rühren zum Kochen bringen und zirka drei Minuten aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser fünf Minuten einweichen, ausdrücken und mit dem Schneebesen unter die warme Sahne rühren. Anschließend die flüssige Sahne auf den Tarteboden gießen und für etwa 4 Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank stellen. Die Erdbeeren mit dem Puderzucker und dem Limettensaft pürieren, über die Tarte geben und genießen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung