1. Leben
  2. Internet

Auf Messenger-Diensten kursieren Texte mit falschen Infos zu Corona

Kettenbriefe : Falsche Infos zum Coronavirus

Wer rund um das Coronavirus vermeintlich hilfreiche Tipps über Whatsapp erhält, sollte skeptisch sein. Per Nachrichtendienst erklären angebliche Ärzte, wie man sich gegen eine Infektion mit dem Virus schützt.

Dabei handelt es sich um Kettenbriefe mit falschen Inhalten, berichtet das Fachportal „Heise online“. Auffällig sei, dass konkrete Quellen fehlen, Ratschläge holprig übersetzt und falsch sind. Fehl­informationen zu Corona kursieren auch bei sozialen Medien wie Instagram. Fundierte Informationen gibt es etwa bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

www.bzga.de