1. Sport
  2. Saar-Sport

Maurice Deville rettet dem FCK einen Punkt bei Union Berlin

Maurice Deville rettet dem FCK einen Punkt bei Union Berlin

Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern bleibt in der neuen Saison ungeschlagen. Ein Ausgleichstreffer kurz vor Schluss rettete dem FCK gestern ein 2:2 (1:0)-Unentschieden beim 1. FC Union Berlin . Der Kopfball des erst eine Minute zuvor eingewechselten Luxemburgers Maurice Deville bescherte den Lauterern in der 87. Minute noch einen Punkt.

Deville hatte früher bei der SV Elversberg und beim 1. FC Saarbrücken gespielt. Die Gäste waren durch Ruben Jenssen (23.) in Führung gegangen. Doch die "Eisernen" drehten die Partie durch Maximilian Thiel (67.) und Bobby Wood (72.) zwischenzeitlich wieder. Vor 20 149 Zuschauern verschoss FCK-Stürmer Kacper Przybylko in der 78. Minute einen Foulelfmeter.