1. Sport
  2. Saar-Sport

Großer Abschied der Saarlouis Royals aus der 1. Bundesliga

Großer Abschied der Saarlouis Royals aus der 1. Bundesliga

Saarlouis. Es ist das letzte Spiel der Saarlouis Royals in dieser Saison - und gleichzeitig auch ihr vorerst letztes in der 1. Damen-Basketball-Bundesliga. Seit drei Wochen steht fest, dass die Royals in die 2. Liga absteigen. Dadurch wird die Partie an diesem Samstag um 17.30 Uhr in der Saarlouiser Stadtgartenhalle gegen Heli Donau-Ries aus Nördlingen ein großes Abschiedsspiel

Saarlouis. Es ist das letzte Spiel der Saarlouis Royals in dieser Saison - und gleichzeitig auch ihr vorerst letztes in der 1. Damen-Basketball-Bundesliga. Seit drei Wochen steht fest, dass die Royals in die 2. Liga absteigen. Dadurch wird die Partie an diesem Samstag um 17.30 Uhr in der Saarlouiser Stadtgartenhalle gegen Heli Donau-Ries aus Nördlingen ein großes Abschiedsspiel. Für die Fans auf jeden Fall und auch für viele Spielerinnen, deren Verbleib in der 2. Liga unwahrscheinlich ist. Einige - wie etwa Candace Williams - haben bereits erklärt, nicht in der 2. Bundesliga spielen zu wollen.Offen ist auch, ob es am Samstag das letzte Spiel von Cheftrainer René Spandauw sein wird. Ihm haben die Royals nach SZ-Informationen zum 31. Juli gekündigt. Es laufen aber Verhandlungen, dass er zu geringeren Bezügen in der 2. Liga weiterarbeitet. "Wir sind auf dem besten Weg, zu einer Einigung zu kommen", sagte Geschäftsführer Martin Rihm am Freitag. Wann mit einer Entscheidung zu rechnen sei, ließ Verhandlungsführer Rihm allerdings offen: "Es kann noch ein, zwei, vielleicht drei Wochen dauern. Es sind einfach noch viele, viele Randbedingungen zu klären." aub