1. Sport
  2. Saar-Sport

SVE mit Verletzungssorgen ins Heimspiel gegen Eintracht Trier

SVE mit Verletzungssorgen ins Heimspiel gegen Eintracht Trier

Elversberg. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge empfängt Fußball-Regionalligist SV Elversberg an diesem Samstag, 14 Uhr, den Tabellenvierten Eintracht Trier im Waldstadion an der Kaiserlinde. "Wir wollen natürlich die Wiedergutmachung für die bittere 0:4-Niederlage zuhause gegen Rot-Weiß Essen

Elversberg. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge empfängt Fußball-Regionalligist SV Elversberg an diesem Samstag, 14 Uhr, den Tabellenvierten Eintracht Trier im Waldstadion an der Kaiserlinde. "Wir wollen natürlich die Wiedergutmachung für die bittere 0:4-Niederlage zuhause gegen Rot-Weiß Essen. Doch wir wissen auch, dass Trier eine ganz starke Mannschaft hat und es für uns bei Weitem keine einfache Aufgabe wird", sagt SVE-Trainer Jens Kiefer, der mit personellen Problemen zu kämpfen hat. Marc Groß (Rückenprobleme), Max Englert (Kreuzbandriss) und Lukas Olbrich (Knieverletzung) fallen am Samstag aus. Zudem hat sich Innenverteidiger Lukas Billick im Spiel gegen Essen eine Schultereckgelenksprengung zugezogen und fällt mindestens vier Wochen aus. Spielführer Thorsten Reiß kehrt nach seiner Gelb-Sperre wieder in den Kader zurück. "Wir werden die Mannschaft auf einigen Positionen umstellen. Aber wir werden elf Spieler aufbieten, die das Zeug dazu haben, das Spiel zu gewinnen", verspricht Jens Kiefer.Ein Wiedersehen wird es mit dem Ex-Elversberger Denny Herzig geben, der als Innenverteidiger der Trierer Eintracht auf dem Feld steht: "Wir versuchen, den Abstand auf die Spitze zu verkürzen. Aber ich weiß, wie schwer es ist, in Elversberg zu gewinnen", sagt Herzig. leh