| 20:50 Uhr

Fußball-Bundesliga
Fortuna will den Bus ins Tor stellen

Düsseldorf. Aufsteiger Düsseldorf vor schwieriger Aufgabe beim FC Bayern München. sid

Matthias Zimmermann kennt das Erfolgsrezept. „Wir stellen einfach unseren Bus ins Tor“, sagte der Mittelfeldspieler von Fortuna Düsseldorf vor dem Auswärtsspiel des Aufsteigers an diesem Samstag (15.30 Uhr) bei Rekordmeister FC Bayern München. In der Vorsaison hatte der 26-Jährige mit seinem ehemaligen Arbeitgeber VfB Stuttgart eine ähnliche „Taktik“ angewendet, mit den Schwaben am letzten Spieltag dort 4:1 gewonnen und den Bayern bei der großen Meistersause in die Suppe gespuckt. „Alle denken, dass wir verlieren. Aber wir müssen mutig, mit Freude und Spaß an die Aufgabe herangehen. Vielleicht kann man dann ja ein Wunder schaffen“, sagte Zimmermann.


Durch das 4:1 gegen Hertha BSC vor der Länderspielpause habe seine Mannschaft, die mit acht Punkten aus elf Spielen auf einem Abstiegsplatz liegt, neues Selbstvertrauen für das schwere Gastspiel an der Isar getankt. Ein Debakel wie beim 1:7 im vergangenen Monat bei Eintracht Frankfurt soll es nicht noch mal geben. Dafür müsse seine Mannschaft in München, wo sich die Bayern nach der 2:3-Niederlage bei Borussia Dortmund den Frust von der Seele schießen wollen, aber „gut stehen, schnell umschalten, die Torchancen nutzen und hinten versuchen, die Null zu halten“, sagte Zimmermann – und das wird schwer genug.