| 20:40 Uhr

3. Handball-Liga Süd
VTZ verlängert mit Trainer Grgic um zwei weitere Jahre

Danijel Grgic bleibt der VTZ Saarpfalz als Trainer erhalten.
Danijel Grgic bleibt der VTZ Saarpfalz als Trainer erhalten. FOTO: Martin Wittenmeier
Zweibrücken. Handball-Drittligist empfängt den Dritten Heilbronn. red

Vor dem Heimspiel gegen die TSB Heilbronn-Horkheim an diesem Sonntag um 17 Uhr in der Westpfalzhalle in Zweibrücken hat Handball-Drittligist VTZ Saarpfalz die Vertragsverlängerung mit Trainer Danijel Grgic für zwei weitere Jahre bekannt gegeben. „Wir wollen damit ein klares Zeichen setzen, dass wir mit der Arbeit von Dado sehr zufrieden sind und mit ihm gemeinsam den Weg weitergehen wollen“, erklärte VTZ-Vorstand Klaus Biehl. Der Aufsteiger aus Zweibrücken belegt aktuell den drittletzten Platz in der 3. Liga Süd.


Im Hier und Jetzt müssen die Rosenstädter langsam aber sicher mal wieder punkten – am besten doppelt. Der Abstand zum erweiterten Mittelfeld um den HC Oppenweiler/Backnang, Haßloch und den VfL Pfullingen beträgt schon drei Punkte. Will man nicht schon früh abreißen lassen, müssen schleunigst Punkte her. Am vergangenen Wochenende konnte im Derby bei der TSG Haßloch immerhin schon mal einer eingefahren werden.

Am Sonntag gegen Heilbronn-Horkheim muss Grgics Team aber schon einen besonders guten Tag erwischen, will man gegen den Tabellendritten etwas ausrichten. VTZ-Rechtsaußen Dusan Maric sagt: „Sie haben eine sehr stabile Abwehr und spielen ruhige Angriffe. Aber auch sie haben Schwächen, die wir am Sonntag ausnutzen wollen. Wichtig wird es sein, dass wir unsere eigenen Fehler, vor allem die technischen, auf ein Minimum reduzieren. Dann bin ich mir sicher, dass wir überraschen können.“