| 23:46 Uhr

Duell im Saarlandpokal
FCS tritt heute Abend beim Pokalschreck Wiesbach an

Der FCS trifft im Saarlandpokal am Dienstagabend um 19 Uhr auf Angstgegner Hertha Wiesbach.
Der FCS trifft im Saarlandpokal am Dienstagabend um 19 Uhr auf Angstgegner Hertha Wiesbach. FOTO: BeckerBredel
Saarbrücken. Der Oberligist will „sein besseres Gesicht zeigen“. Von Patric Cordier

In der vierten Runde des Fußball-Saarlandpokals greift der Regionalligist 1. FC Saarbrücken ins Geschehen ein – und tritt heute Abend um 19 Uhr bei Hertha Wiesbach an. Die letzten beiden Pokalbegegnungen mit dem Oberligisten endeten für den Favoriten aus der Landeshauptstadt jeweils mit einer bösen Überraschung: Nicht der große FCS, sondern die kleine Hertha zog in die nächste Runde ein.


„Wir sollten uns von den beiden Spielen frei machen“, sagt FCS-Sportdirektor Marcus Mann: „Wir wollen weiterkommen und werden dementsprechend aufstellen.“ Dennoch ist beim FCS eine Mischung aus Stammkräften und Spielern mit zuletzt geringerer Einsatzzeit zu erwarten.

Im Ligabetrieb hinken derzeit beide Clubs den eigenen Erwartungen hinterher. Der FCS ist mit acht Zählern Rückstand auf Spitzenreiter Waldhof Mannheim Fünfter, die Wiesbacher sind in der Oberliga Elfter. „Darum sind für beide auch die kommenden Ligaspiele von erheblicher Bedeutung“, sagt Wiesbachs Trainer Michael Petry, der wohl seine beste Elf aufstellen wird: „Wir wollen im Pokal unser besseres Gesicht zeigen.“