1. Saarland

Vollkommen neue Sichtweisen auf die Insel Sylt

Vollkommen neue Sichtweisen auf die Insel Sylt

15 Fotografen aus den Reihen der Landesgruppe Saarland haben eine Fotoausstellung über die Insel Sylt zusammengestellt. 50 ihrer Werke sind zurzeit im Naturfreundehaus in Kirkel zu sehen. Sie heben sich bewusst von den üblichen Postkarten-Motiven ab.

Vollkommen neue Sichtweisen auf die Insel Sylt vermittelt die Ausstellung, die im Naturfreundehaus in Kirkel-Neuhäusel eröffnet wurde. 50 Bilder, erstellt von 15 Fotografinnen und Fotografen aus den Reihen der Landesgruppe Saarland, heben sich bewusst ab von der Vielzahl der so genannten Postkartenmotive, wie sie sich nach Reisen auf Speicherchips finden.

Brigitte Falk und Marianne Frey hatten die Ausstellung konzipiert, die jetzt im Naturfreundehaus eröffnet wurde. Auf die Bilder, entstanden bei einer gemeinsam unternommenen Reise im Kleinbus, seien die Autorinnen und Autoren mit Recht stolz, fand Michael Spies, für digitale Fotografie in der Landes-Fotoleitung zuständig. Zur Eröffnung begrüßte er neben den Mitgliedern der eigenen Naturfreunde-Fotogruppen auch Mitglieder von Gruppen aus Rheinland-Pfalz und aus Frankreich. Das zeige, dass die Arbeiten der saarländischen Naturfreunde-Fotografen über Landesgrenzen hinweg Beachtung finde.

Monique Broquard, Vertreterin der Fotogruppen im Landesverband Saar, sah in der Ausstellung auch eine Werbung für das Naturfreundehaus in Kirkel. Hier sei in der jüngeren Vergangenheit Geld in die Hand genommen worden, um das Haus aufzuwerten, so Broquard. Zu den Maßnahmen gehöre ein neu gestalteter Außenbereich. Durch Ausstellungen oder Autorenlesungen wollten die Naturfreunde dem Haus ein neues Profil geben und es so für Veranstaltungen vielfältiger Art empfehlen. "Die Naturfreunde wollen hier ein kulturelles Zentrum entstehen lassen, von dem auch die Gemeinde Kirkel gewiss profitieren wird" , so Monique Broquard.

Bürgermeister Frank John (SPD) begrüßte diese Absicht der Naturfreunde. Die Möglichkeiten, künstlerisches Schaffen zu präsentieren, seien nicht zuletzt in einem solchen Haus größer, sei es doch nicht wie etwa die Gemeindeverwaltung an starre Öffnungszeiten gebunden. John ging auch auf die Ausstellung zur Geschichte der Naturfreunde ein, die gegenwärtig in deren Haus in Kirkel zu sehen sei. Auch sie lohne wie die Ausstellung der ambitionierten Mitglieder der Naturfreunde-Fotogruppe Saarland.

Bevor der Rundgang zur Ausstellung startete, übergab Monique Broquard das großformatige Foto eines Schmetterlings an das Naturfreundehaus Kirkel, nicht zuletzt um damit für die Bereitstellung der Ausstellungsräume zu danken. "Manchmal gibt es nichts Schöneres als fotografierte Fotografen", hatten sich Michael Spies und seine Gruppenmitglieder wohl gesagt und eine Beamer-Show der Reise nach Sylt zusammengestellt, von der die Bilder der Ausstellung stammen. Wer teilgenommen hatte, erinnerte sich heiter an diese Tage, aber auch die anderen Gäste hatten Grund zum Schmunzeln.

War es nun die norddeutsche Backstein-Bauweise mit schönen Details, war es das Bild eines Leuchtturms in diesiger Morgenluft oder Strandkörbe, die auf neue Nutzer warteten, die Ausstellung besticht durch große Vielfalt und sorgfältige Arbeit der Autoren, ob mit der Digitalkamera oder dem letzten Schliff am Computer. Übrigens: Jeden dritten Mittwoch im Monat ist im Naturfreundehaus Kirkel ein Foto-Treff mit Gelegenheit zum Besprechen von Bildern.